Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Suche nach Verstärkungen läuft

Von
TSG-Geschäftsführer Jan Lindenmair. Foto: Campos

Die TSG Balingen geht ab September in ihre dritte Regionalliga-Saison. 22 Spieler haben bereits ihre Verträge für die vierthöchste deutsche Spielklasse unterschrieben. Verstärkungen werden weiter gesucht. 

Mit Patrick Lauble und Nils Schuon stehen zwei namhafte Abgänge fest. Ein weiterer könnte mit Marc Pettenkofer hinzukommen. Diese Abgänge zu kompensieren, das wird die Herausforderung des Trainerteams Martin Braun und Lukas Foelsch sein, die am Dienstag ihre Verträge um ein Jahr verlängert haben. 

Keine neuen Infos zu Marc Pettenkofer

"Das muss man akzeptieren", sagte Abteilungsleiter Uwe Haußmann. Als Amateurverein müsse man verstehen, dass die persönliche und berufliche Entwicklung von hohem Stellenwert sei. In Sachen Marc Pettenkofer gebe es keine neuen Infos. Geschäftsführer Jan Lindenmair unterstreicht: "Wir sind in regelmäßigem Kontakt mit ihm. Es geht mehr um das Thema Zeit und Beruf, als um irgendwelche Angebote von anderen Vereinen. Wir werden einen Spieler, der so viele Jahre hier ist und so viel geleistet hat auf keinen Fall drängen. Das muss er für sich entscheiden."

Qualität dazuholen

In Sachen Kaderplanung soll noch nachgerüstet werden: "Wir führen Gespräche mit unterschiedlichsten Kandidaten. Wir werden auf jeden Fall Vollzug melden. Wir lassen uns aber auch nicht hetzen", so Lindenmair und weiter. "Die, wo jetzt noch kommen sollen, müssen passen."

Ein neuer Verein entsteht: TSG Balingen Fußball e.V.

Im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch stellte Geschäftsführer Jan Lindenmair die aktuell wichtigsten Themen der Öffentlichkeit vor. Da wäre zum einen die geplante Ausgliederung der Fußballabteilung. Durch die Abspaltung vom Hauptverein TSG Balingen 1848 entsteht ein neuer Verein mit neuem Namen: TSG Balingen Fußball e.V. 

Jan Lindemair sprach von der finalen Phase, ehe im September die Umsetzung ansteht. Dafür muss ein fünfköpfiges Vorstandsgremium gewählt werden. Die Verbundenheit zum Stammverein sei natürlich weiterhin gewährleistet. Die Abspaltung bringe unter anderem haftungsrechtliche Sicherheit, so Lindenmair.

Uwe Haußmann wählt klugen Zeitpunkt

Nicht mehr diesem Gremium angehören wird Uwe Haußmann, der die Fußballabteilung in den zurückliegenden 13 Jahren geführt hat. Der 63-Jährige sagte: "Die Zeit ist gekommen" und ergänzt, dass der Zeitpunkt auch daher ein guter sei, weil sowohl die Regionalliga-Mannschaft, als auch die U23 in der Landesliga die Klasse gehalten hätten und auch die Nachwuchsarbeit auf einem Top-Niveau funktioniere. 

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.