Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen siegt im Testspiel gegen TSG Tübingen

Von
Daniel Seemann (rechts) brachte Balingen im Testspiel gestern Abend gegen die TSG Tübingen mit 1:0 in Führung. Am Ende hieß es 4:0 für den Viertligisten. Foto: Kara

Einen standesgemäßen 4:0 (1:0)-Erfolg gefeiert hat gestern Abend Fußball-Regionalligist TSG Balingen in der heimischen Bizerba-Arena im Testspiel gegen den Verbandsligisten TSG Tübingen.

So war denn der Balinger Cheftrainer Martin Braun auch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Es war ein ansehnliches Spiel gegen einen guten Gegner. Die Jungs haben es gut gemacht", lobt Braun. "Vor allem die erste Halbzeit hat mir recht gut gefallen. In der zweiten Hälfte waren wir in den ersten 20 Minuten nicht so im Spiel; aber danach war es wieder sehr gut. Ich denke, wir hätten noch höher gewinnen können."

Erstes Tor nach zehn Minuten

Balingen begann gegen die Gäste aus der Universitätsstadt druckvoll; das erste Zeichen setzte Felix Heim mit einem Distanzschuss, den Tübingens Torhüter Hafiz Aslan parierte. Nach zehn Minuten war der Keeper aber machtlos, als nach einer präzisen Ecke von Kaan Akkaya im Strafraum Daniel Seemann hochstieg und zur 1:0-Führung der Hausherren einköpfte. Auch danach bestimmte Balingen das Spiel gegen gute Gäste, die sich nicht versteckten; so konnte nach Hereingabe von Noah Dörre im Zentrum Pirmin Glück den Ball aus guter Position nicht verwerten (18.).

Vielmehr ließ Balingen den Gästen aber im ersten Durchgang zu. Der Viertligist stand defensiv sicher und setzte vorne selbst die Akzente. So wie in der 24. Minute, als die Eyachstädter den Ball über die Stationen Leander Vochazer und Alexej Storm gut laufen ließen; dessen Hereingabe nahm Seemann direkt, doch Goalie Aslan lenkte den Ball noch um den Pfosten.

2:0 direkt nach der Halbzeitpause

In der Pause nahm Trainer Braun einige Wechsel vor. so kam beispielsweise Tobias Dierberger in die Partie, der sich gleich gut einfügte. Gerade mal zwei Minuten waren gespielt, als der flinke Stürmer mit einem satten Schuss auf 2:0 (47.) erhöhte.

Doch auch die Gäste hatten in der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte einige gute Gelegenheiten, doch Torhüter Marcel Binanzer hielt seinen Kasten sauber. Balingen übernahm danach immer mehr die Initiative und erhöhte auf 3:0: Nach einem Zuspiel von Simon Klostermann besorgte Harut Arutunjan den dritten Treffer (66.). Den Schlusspunkt setzte erneut Dierberger, der einen starken Lauf über die rechte Seite mit dem 4:0 (80.) abschloss.

Bereits am heutigen Samstag bestreitet Balingen um 13 Uhr das letzte Testspiel in der Bizerba-Arena gegen den Oberligisten SSV Reutlingen, ehe eine Woche später dann das Viertelfinale im WFV-Pokal beim Oberligisten Göppinger SV ansteht. Zugelassen für die Partie gegen den SSV sind 100 Zuschauer.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.