Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Lukas Foelsch sichert zweiten Sieg

Von
Gut im Griff hatte die TSG Balingen gestern Abend den Namensvetter vom Kaiserstuhl. 1:0 hieß es am Ende für die Eyachstädter nach einem Treffer von Lukas Foelsch. Foto: Kara

TSG Balingen – Bahlinger SC 1:0 (1:0). Den zweiten Heimsieg der Saison gefeiert haben die Regionalliga-Kicker der TSG Balingen im Duell gegen den Namensvetter vom Kaiserstuhl, Bahlinger SC. Das Tor des Abends erzielte Lukas Foelsch.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Die 450 Zuschauer in der Balinger Bizerba-Arena erlebten eine über 90 Minuten umkämpfte Partie: Die Gäste vom Kaiserstuhl attackierten in der Anfangsphase die TSG früh, und so tat sich Balingen zunächst etwas schwer, ins Spiel zu finden und gefährliche Angriffe zu lancieren. Da aber die Defensive der Eyachstädter sicher stand, ergaben sich auch für den BSC wenig gute Gelegenheiten.

Und so war es ein Fernschuss von Kaan Akkaya aus 25 Metern, der knapp am BSC-Gehäuse vorbei strich und nach 17 Minuten erstmals Gefahr herauf beschwörte.

Wie es gehen kann, zeigte die TSG nach 31 Minuten: Simon Klostermann und Ergi Alihoxha leisteten sich im Mittelfeld einen Pressschlag und blieben beide liegen; Foelsch reagierte am schnellsten, schnappte sich den Ball, marschierte Richtung Tor und überwand BSC-Keeper Marvin Geng mit einem platzierten Schuss zum 1:0.

Doch auch die Gäste wurden danach gefährlich: Yannick Häringer zirkelte nach 37 Minuten einen Freistoß aus 22 Metern gefährlich über die Balinger Mauer, doch TSG-Torhüter Marcel Binanzer fischte den Ball noch aus dem Winkel Auf der Gegenseite spielte Akkaya einen gut getimten Diagonalball nach links zu Cedric Guarino, dessen Hereingabe unterlief Geng, aber am zweiten Pfosten verpasste Vochatzer das Leder knapp (40.).

Kurz vor der Halbzeit fast das 2:0: Einen Freistoß von Foelsch verpasste Klostermann im Zentrum nur um Haaresbreite. Und so ging es mit einer 1:0-Führung der Hausherren in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Badener stürmisch und hatten eine gute Gelegenheit durch einen Schuss von Tim Probst; aber Binanzer war auf dem Posten. Wiederum versuchte es der BSC mit hohem Pressing, aber die TSG hielt mit starken Zweikämpfen dagegen und hielt so dem stärker werdenden Druck stand. Die TSG blieb weiter aufmerksam und kam zu mehreren Kontern, die aber etwas schlampig ausgespielt wurden. Glück hatten die Gäste, dass nach einer scharfen Hereingabe von Marc Pettenkofer im Zentrum Klostermann den Ball nicht voll traf (66.). Auf der Gegenseite jagte Häringer einen Freistoß nur knapp vorbei, und wenig später lenkte Geng eine Flanke von Jonas Vogler, die sich gefährlich senkte, noch zur Ecke (70.). Der eingewechselte Tobias Dierberger setzte sich nach 72 Minuten gut in Szene, als er den Ball auf dem rechten Flügel behauptete und vor das Tor brachte, doch Pettenkofer traf das Spielgerät nicht richtig.

Bahlingen warf in der Schlussphase alles nach vorne, doch Tobias Klein traf nach einer Ecke nur das Außennetz (78.). Der Druck der Gäste nahm nun zu, doch die TSG wehrte sich erfolgreich.

In der Schlussminute vergab Dierberger die Entscheidung, als er nach einer Rückgabe der Gäste zwar Keeper Geng den Ball abjagte, aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz traf. Doch es reichte auch so – der zweite Heimsieg war perfekt!

Fotostrecke
Artikel bewerten
7
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.