Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen II unterliegt FC Holzhausen

Von

Die Landesligamannschaften FC Holzhausen und der VfL Nagold haben vergangenes Wochenende im Zuge ihrer Rest-Rundenvorbereitung ihr erstes Testspiel absolviert. Holzhausen gewann dabei bei der TSG Balingen II mit 3:1, Nagold spielte gegen VfL Sindelfingen 1:1.

Erst vor knapp zwei Wochen trafen der FC Holzhausen und Landesligist TSG Balingen II beim Hallenturnier in Empfingen im Finale aufeinander, damals siegte der FCH mit 5:2. Und auch das Testspiel am Samstag ging mit 3:1 an Holzhausen.

FCH-Trainer Martin Kiefer sprach insgesamt von einem unstrukturiertem Spiel von beiden Mannschaften, "wir haben die erste richtig harte Trainingswoche hinter uns, das hat man gemerkt". Hinzu kam, dass beide Teams ersatzgeschwächt antraten, auf Seiten Holzhausens musste man auf einige grippegeplagte Spieler verzichten. Dafür stieß Mario Gericke nach seiner langen Verletzungspause wieder zur Mannschaft und musste prompt über die vollen 90 Minuten gehen und begann in der Außenverteidigung. Holzhausen legte im ersten Durchgang ordentlich los, war spielbestimmender und erarbeitete sich viele Chancen. Das erste frühe und sehenswerte Tor erzielten denn auch die Gäste: Pascal Schoch und Janik Michel kombinierten sich schon durch in Richtung gegnerisches Tor und Michel passte auf den mitgelaufen Domenico Mosca, der das Spielgerät per Direktabnahme aus 25 Metern sehenswert in den Winkel schoss. Etwas unglücklich aus Sicht der Balinger ging Holzhausen danach sogar 2:0 in Führung.

Unglückliches Eigentor

Nach einer Flanke auf den kurzen Pfosten fälschte ein Balinger den Ball ins eigene Tor ab. Im Nachsetzen verkürzte Marko Drljo noch auf 1:2 aus und im Anschluss hatte die stark ersatzgeschwächte TSG II mehrmals die Großchance zum 2:2-Ausgleichstreffer, unter anderem wurde das Spielgerät von einem Gegner von der Linie gekratzt.

In der zweiten Halbzeit ließ dann Holzhausen mehr und mehr nach, "das war nur noch Ballgeschiebe und Balingen darf das Spiel eigentlich nicht verlieren, haderte aber mit der Chancenauswertung", brachte es Kiefer auf den Punkt.

Der Treffer zum 3:1 war allerdings Holzhausen respektive Mario Gericke vorbehalten. Er war mittlerweile in die Innenverteidigung gewechselt, weil Marius Oberle nur 45 Minuten spielen konnte, für ihn brachte Kiefer Felix Loch aufs Feld. FC Holzhausen zog in der Schlussphase einen Konter auf und Gericke, der mal nach vorne mitgelaufen war, besorgte mit seinem Treffer den 3:1-Endstand aus Holzhauser Sicht.

"Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Wir bestimmten die Partie, spielten überragend und kamen zu zehn Chancen, erzielten aber nur ein Tor. Holzhausen zeigt hingegen seine Qualität und macht aus drei, vier Chancen drei Tore", analysierte Balingens Trainer Joachim Koch die 90 Minuten. Kurios dabei: Da Domenico Mosca und Mario Gericke ehemalige Spieler aus Balingen sind, hat Balingen sozusagen alle Tore in dem Spiel geschossen.

Jungs ordentlich gefordert

Mit einem 1:1 Unentschieden beim Verbandsligisten VfL Sindelfingen ist der VfL Nagold am Freitagabend in die Vorbereitungsphase gestartet. "Die Jungs wurden ordentlichen gefordert", sagte VfL- Trainer Armin Redzepagic über das Testspiel, "wir haben eine Viertelstunde gebraucht, um in das Spiel zu kommen, aber dann war es in Ordnung".

Und das vor allem auch aufgrund der Konstellation bei der Aufstellung. Redzepagic hatte mit Neuzugang Nikolai Scheurenbrand, Max Mocanu und Innenverteidiger Marco Rück drei U 19-Spieler in die Startelf beordert, ab der 55. Minute kamen noch Joel Mogler für Bubacarr Sanyang (Tor) und Leon Schaber (für Marc Rück) ins Spiel. Walter Vegelin schloss nach zehn Minuten einen Angriff mit der 1:0-Führung für den Landesligisten ab, Sindelfingens Torjäger Oliver Glotzmann gelang aber postwendend der Ausgleich. Zum zweiten Abschnitt hatte Trainer Tobias Winter beim Gastgeber gleich sieben Spieler eingewechselt, am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr.

Fälschlicherweise haben wir in unserer Freitagausgabe berichtet, dass auch der SV Wittendorf schon vergangenen Samstag testen würde. Die Vorbereitung der Mannschaft beginnt aber erst am kommenden Mittwoch, das Testspiel beim FV 08 Rottweil ist auf kommenden Samstag, 1. Februar, ab 14.30 Uhr angesetzt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.