Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen II empfängt VfL Nagold

Von
Ob Tobias Schatz mit der TSG Balingen II eine Überraschung gegen den Verbandsliga-Aufsteiger VfL Nagold gelingt? Foto: Kara

TSG Balingen II – VfL Nagold (Samstag, 15.30 Uhr). Eine knackige Aufgabe steht den Kickern der TSG Balingen II am Samstag in der ersten Runde des WFV-Pokals bevor. Der Landesligist empfängt Verbandsliga-Aufsteiger VfL Nagold in der Bizerba-Arena.

Schon beim 4:3-Sieg gegen Walbertsweiler-Rengetsweiler, beim 2:1-Erfolg gegen den SV Nehren, der 0:2-Niederlage gegen den FC Villingen II, dem 1:1 gegen den SV Bubsheim und dem 5:0-Kantersieg gegen die SG Empfingen hatte der TSG Balingen II mit Personalproblemen zu kämpfen. Das am Montag geplante Testspiel gegen Bezirksliga-Aufsteiger FC Hechingen musste deshalb sogar abgesagt werden. Mit Enrico Huss, Mario Gericke, Niklas King, Pablo Müller, Elias Wolf und Laurin Huss sind sechs Kicker aus dem Balinger Perspektivkader am Wochenende für das "Team Schwarzwald" beim 25. Internationalen U19-Turnier in Oberndorf im Einsatz – einige von ihnen wären für einen Einsatz gegen Nagold in Frage gekommen.

Da die TSG-Regionalligamannschaft aber bereits am Freitag beim SSV Ulm spielt, könnte die TSG-"Zweite" Verstärkung von oben kommen. "Personell durchlaufen wir momentan eine schwierige Phase. Wir werden schauen, ob vielleicht der eine oder andere Spieler aus der ersten Mannschaft Spielpraxis braucht. Doch selbst wenn das nicht der Fall sein sollte, werden wir eine schlagkräftige Mannschaft gegen Nagold haben", sagt Joachim Koch, Trainer der TSG Balingen II.

Der klare Erfolg über die SG Empfingen stimmt den Coach zuversichtlich. "Das Ergebnis gegen Empfingen war gut, wir hätten bei einer besseren Chancenverwertung auch noch höher gewinnen können. Kräftemäßig war es am Ende hingegen schwierig. Außerdem haben wir spielerisch noch Luft nach oben. Um in der Landesliga zu bestehen, müssen wir uns steigern", sagt Koch.

Der VfL Nagold strotzt nach der Rückkehr in die Verbandsliga vor Selbstbewusstsein. Der ohnehin schon starke Kader wurde unter anderem mit dem Ex-Balinger Lysander Skoda (SV Wittendorf) verstärkt, zudem gelang einigen Spielern aus der eigenen U19, die jüngst den Aufstieg in die Oberliga feierte, der Sprung in die erste Mannschaft. Ihre Generalprobe aber setzte das Team von Trainer Armin Redzepagic in den Sand, am Dienstag unterlag der VfL Regionalliga-Absteiger SV Stuttgarter Kickers mit 1:3 und durfte sich glücklich schätzen, nicht deutlich höher verloren zu haben. Dennoch weiß Balingens Coach Koch, bei dem in dieser Woche taktische Einheiten und das richtige Verhalten bei Standardsituationen auf dem Trainingsplan standen: "Nagold hat eine tolle Runde gespielt, sich noch einmal verstärkt und wird meiner Meinung nach auch in der Verbandsliga eine gute Rolle spielen. Wir freuen uns auf dieses Spiel. Wir sind krasser Außenseiter, wollen aber ebenbürtig sein und dem Gegner nichts schenken."

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.