Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Gegner nimmt Punkte mit

Von
Tolle Atmosphäre aber keine Punkte für die TSG Balingen. Foto: Kara

TSG Balingen – Bahlinger SC 0:2 (0:0). Auch im sechsten Anlauf hat es nicht geklappt: Nach der 0:2-Niederlage gegen Namensvetter Bahlinger SC bleiben die Kicker der TSG Balingen in der Regionalliga Südwest vor heimischer Kulisse weiter ohne Punkte.

Beide Teams legten ohne großes Abtasten gleich von Beginn an los und suchten den Weg nach vorne. Die erste große Möglicheit hatte Marc Pettenkofer, der seinen Gegenspieler attackierte, von diesem angeschossen wurde, und alleine Richtung Tor marschierte und Ball knapp am langen Pfosten vorbei schoss.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Eine Minute später hatten die Hausherren allerdings Glück, dass Santiago Fischer einen Schuss von Amir Falahen noch abfälschte und dabei im Abseits stand, so dass der Treffer nicht zählte.

Beide Mannschaften lieferten sich in der Folge einen offenen Schlagabtausch und kamen zu Chancen. So wie in der 28. Minute, als nach einem Freistoß der Gäste Rico Wehrle den Ball auf das Tor köpfte, aber TSG-Goalie Julian Hauser war zur Stelle. In der 31. Minute stand der Balinger Torhüter erneut im Mittelpunkt, als er einen Freistoß von Yannick Häringer aus 20 Metern noch spektakulär aus dem Winkel fischte. In der Szene davor hatte der Unparteiische Philipp Michel den Vorteil abgepfiffen, und so zählte der Treffer von Amir Falahen nicht.

Im Gegenzug konterte die TSG blitzschnell; Denis Epstein passte nach rechts zu Pettenkofer, der den Ball mit der Brust annahm, direkt abzog und haarscharf am Lattenkreuz vorbei jagte.

In der Schlussphase der ersten Hälfte machte der Bahlinger SC noch einmal mächtig Druck und überbrückte mit langen Bällen das Mittelfeld und versuchte mit Flanken von den Außenpositionen zum Erfolg zu kommen. Aber die TSG überstand die Druckphase unbeschadet und kam in der Nachspielzeit noch zu einer guten Möglichkeit durch einen Freistoß von Epstein, der knapp vorbei strich. So ging es torlos in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel nahm die Partie gleich wieder Fahrt auf: Nach einer Freistoßflanke von TSG-Kapitän Nils Schuon verpassten im Strafraum gleich mehrere Balinger knapp (48.).

Hier gibt es die Pressekonferenz

Dann waren wieder Gäste an der Reihe nach einer Freistoßflanke von Wehrle flogen im Strafraum Falahen und Fischer knapp am Ball vorbei (51.). Nach einem Einwurf des BSC wurde es brenzlig, als Häringer den Ball mit der Hand spielte, was dem Schiedsrichter entging, und abzog. Aber Hauser war schnell unten und lenkte den Ball noch zur Ecke (56.). Im Gegenzug konterte die TSG über Foelsch und Epstein, der wieder zurücklegte auf Foelsch, und der passte zu Sascha Eisele, dessen Schuss aber SC-Keeper Dennis Müller parierte. Eine Minute später verpasste Jonas Vogler mit seinem Nachschuss nach einer Ecke das Ziel nur knapp.

Dafür rappelte es auf der anderen Seite, als die TSG zwar einen Angriff zunächst abwehrte, die Gäste aber wieder in Ballbesitz kamen und Hasan Pepic das Leder in den Strafraum chippte, wo Häringer zum 0:1 (61.) einnickte.

In der 70. Minute gab es dann einen zweifelhaften Elfmeter für die Gäste; Fabian Kurth war mit einem Bahlinger Spieler im Strafraum zusammen geprallt, und beide gingen zu Boden; der Schiedsrichterassistent an der Linie fuchtelte wild mit der Fahne und der Unparteiische Phlipp Michels entschied auf Elfmeter den BSC-Kapitän Tobias Klein zum 0:2 verwandelte.

Das war der Genickbruch. Die TSG steckte aber dennoch nicht auf. Trainer Volkwein brachte mit Hannes Scherer und Daniel Seemann neue Kräfte und warf in der Schlussphase alles nach vorne. Pech hatten die Eyachstädter, dass die Pfeife von Schiedsrichter Michels stumm blieb, als Seemann im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Doch die TSG agierte in der Schlussphase zu hektisch und war im Abschluss zu schwach. So verrannen die Minuten, und am Ende stand die sechste Niederlage im sechsten Heimspiel.

Ergebnisse vom 17. Spieltag

TSG Balingen - TuS RW Koblenz1:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. 1. FC Saarbrücken17  39:16 23  43
2. SV Elversberg17  43:20 23  38
3. TSV Steinbach17  32:14 18  36
4. FC 08 Homburg17  32:26 6  33
5. SSV Ulm 184617  33:22 11  25
6. FSV Mainz 05 II17  22:22 0  25
7. Bayern Alzenau17  25:23 2  24
8. SC Freiburg II17  24:27 -3  24
9. 1899 Hoffenheim II17  29:25 4  23
10. Kickers Offenbach17  21:23 -2  23
11. Astoria Walldorf17  29:27 2  22
12. Bahlinger SC17  29:31 -2  21
13. VfR Aalen17  22:20 2  20
14. FSV Frankfurt17  16:26 -10  19
15. FC Gießen17  15:32 -17  17
16. FK Pirmasens17  16:30 -14  13
17. TSG Balingen17  20:34 -14  11
18. TuS RW Koblenz17  10:39 -29  4
Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.