Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Fußballer rüsten sich für Ausgliederung

Von
Heinrich Sülzle, Uwe Haußmann und Eugen Straubinger (von links) Foto: TSG

Die Pläne des Fußball-Regionalligisten TSG Balingen zur Ausgliederung aus dem Gesamtverein schreiten voran. Vorsitzender des neuen Vereins soll Eugen Straubinger werden. Zudem wollen die Balinger Kicker einen Aufsichtsrat installieren.

Wie bereits verkündet, strebt die Abteilung Fußball der TSG Balingen zeitnah die Ausgliederung in den neuen Verein TSG Balingen Fußball e.V. an. Nicht mehr an Bord sein wird dann der langjährige Abteilungsleiter Uwe Haußmann. Er wird den Posten des Vorsitzenden im neuen Verein nicht übernehmen.

Mehrere bedeutende Meilensteine der Vereinsgeschichte wie die Aufstiege in die Oberliga und die Regionalliga, der darauf folgenden Klassenerhalt, der Ausbau der Bizerba-Arena und der Aufbau einer hauptamtlichen Geschäftsstelle fallen in Haußmanns fast 14-jährige Amtszeit. "Wir wünschen Uwe Haußmann alles erdenklich Gute und verabschieden ihn in den wohlverdienten Ehrenamtsruhestand!", so die TSG in einer Pressemitteilung.

Mit Eugen Straubinger habe der Klub einen mehr als würdigen Kandidaten gefunden, der sich dazu bereit erklärt habe für dieses Amt zu kandidieren. Straubinger ist der scheidende Schulleiter der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Balingen und Bundesvorsitzender des Berufschullehrerverbandes. Er verfügt über hervorragende Kontakte über die Grenzen des Zollernalbkreises hinweg und ist seit langer Zeit Teil der TSG-Familie.

Ganz besonders am Herzen liegt ihm die Jugendarbeit, die er schon in seiner Zeit als Mitglied der Jugendleitung der TSG erfolgreich vorangetrieben hat. Mit Straubinger an der Spitze hoffen wir, dass der TSG Balingen der nächste Schritt in Richtung Professionalisierung gelingen kann und dass er als Führungspersönlichkeit alle wichtigen Kernkompetenzen eines Vorsitzenden des neuen TSG Balingen Fußball e.V. perfekt erfüllen kann.

Neben der Vorstandschaft wird mit Ausgliederung der Abteilung Fußball außerdem ein Aufsichtsrat installiert, welcher als Kontroll- und Beratungsgremium fungieren wird. Dieser wird sich künftig aus einem Gremium mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Kommune zusammensetzen. Als erste Kandidaten für dieses Gremium stehen Andreas W. Kraut und Heinrich Sülzle in den Startlöchern. Kraut und zuvor sein Vater Günter Kraut engagieren sich mit ihrem Unternehmen Bizerba bereits seit mehr als 30 Jahren bei der TSG Balingen. Der Rosenfelder Unternehmer Heinrich Sülzle erklärte sich bereit, den Vorsitz des neu gegründeten Aufsichtsrats zu übernehmen. Als geschäftsführender Gesellschafter der Sülzle Gruppe begleitet er die TSG seit vielen Jahren als Hauptsponsor.

"Wir sind stolz, dass wir zwei so herausragende Persönlichkeiten für die TSG Balingen gewinnen konnten. Mit den neuen Strukturen und den für diese Positionen gefundenen Personen sieh sehen wir uns für die Zukunft gut aufgestellt", so die TSG.

Bei erfolgreicher Abspaltung und Zustimmung der Mitgliederversammlung werden die baldigen Funktionsträger ab Oktober ihre gemeinsame Vision eines Ausbildungsvereins mit hochwertiger Nachwuchsarbeit, bei der vor allem Werte wie soziale Verantwortung, Respekt, Fairness und Zuverlässigkeit eine große Rolle spielen sollen, weiter vorantreiben.

Artikel bewerten
5
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading