Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Ex-Villinger Pablo Gil ein Kandidat?

Von
Auf dem Weg in die Regionalliga? Pablo Gil hat gute Karten. Foto: Marc Eich

Am kommenden Donnerstag startet Regionalliga-Aufsteiger TSG Balingen ins Trainingslager nach Südtirol. Welche der derzeitigen Probespieler den Sprung in den Kader von Trainer Ralf Volkwein schafft und mit nach St. Valentin fährt, steht noch in den Sternen. Neuzugänge hat der Oberliga-Meister mit Ausnahme von Torhüter Maximilian Pfau, der vom südbadischen Landesligisten FC Schonach an die Eyach wechselt, auch noch keine vermeldet.

"Wir bekommen momentan jeden Tag Spieler angeboten. Aber die Wechselfrist endet erst am 31. August, deshalb haben wir noch keine Eile. Wir führen derzeit viele Gespräche, einige sind auch schon recht weit fortgeschritten. Aber so lange keine Verträge unterschrieben sind, werde ich mich nicht zu Personalien äußern", sagt Felice di Lucia, Sport-Vorstand bei den Balinger Regionalliga-Kickern. Natürlich wäre es ideal, wenn wir den Kader bis zum Rundenauftakt Ende Juli komplett hätten, aber die Wechselperiode hat gerade erst begonnen", so di Lucia weiter. Eigentlich wollten sich die Balinger mit variabel einsetzbaren Mittelfeldspielern verstärken, die auch in der Lage sind, Defensivaufgaben zu übernehmen.

Doch noch ist nicht klar, wie schwer die Fußverletzung von Torjäger Patrick Lauble ist. "Wir warten noch auf die MRT-Ergebnisse. Sollte er tatsächlich einen Haarriss im Fuß haben, müssten wir sicherlich noch nach einem Stürmer Ausschau halten", sagt di Lucia.

Ein möglicher Kandidat für defensive Aufgaben könnte für die TSG der Spanier Pablo Gil Sarrión sein. Der 29-Jährige kann ebenso die Position des Innenverteidigers als auch jene des rechten Außenverteidigers oder des Abräumers im Mittelfeld bekleiden. Gil, der für die U19-Mannschaft Spaniens drei Länderspiele bestritt 38 Partien in der 2. Liga Spaniens und zwei Partien in der 1. tschechischen Liga für Sparta Prag auf dem Buckel hat, wechselte vor der Saison 2017/18 vom spanischen Drittligisten Inter de Madrid zum FC 08 Villingen.

Schon im April teilten die Villinger mit, Gils Vertrag nicht verlängern zu wollen, unterbreiteten ihm dann aber doch noch einmal ein Angebot. Nachdem die Nullachter jedoch nach einer 0:2-Niederlage beim FK Pirmasens den Regionalliga-Aufstieg in der Relegation verpasst hatten, lehnte Pablo Gil eine Vertragsverlängerung ab.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.