Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Dritte Pleite in Folge

Von
Die TSG Balingen hatte gute Chancen, geriet dann jedoch in Rückstand. Foto: Kara

TSG Balingen – FC Astoria Walldorf 1:3 (0:2). Die dritte Niederlage in Folge haben die Fußballer der TSG Balingen gegen Astoria Walldorf kassiert. Damit finden sich die Eyachstädter erstmals in ihrer noch jungen Geschichte in der Regionalliga Südwest auf einem direkten Abstiegsplatz wieder.

Dabei hatte das Team von TSG-Cheftrainer Ralf Volkwein, der seine Startelf verletzungsbedingt auf drei Positionen verändern musste, gut begonnen: Über die linke Seite kombinierten sich Kan Akkaya und Denis Epstein per Doppelpass nach vorne, doch Akkayas Schuss hielt FC-Keeper Nicolas Kristof sicher. Fünf Minuten später behauptete Lukas Foelsch im Strafraum den Ball und legte ab für Scherer, der aus spitzem Winkel aber drüber schoss.

Doch nach einem Fehlpass von Scherer im Spielaufbau schlug Walldorf zu: Semih Sahin passte in den Lauf von Minos Gouras, der zum 1:0 für Astoria einschoss.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Der Gegentreffer zeigte Wirkung bei den Gastgebern, denen in der Folge nicht viel gelang. Bei der TSG war die Verunsicherung greifbar, immer wieder leisteten sich die Eyachstädter im Spiel nach vorne Fehlpässe und machten es so der Walldorfer Defensive leicht, zu klären und gefährliche Vorstöße einzuleiten. So wie in der 29. Minute, als Sahin von der Grundlinie zurück legte auf den überragenden Astoria-Spielmacher Andreas Schön, der am Strafraum völlig blank stand und abzog. Torhüter Julian Hauser konnte den Schuss zwar abwehren, aber nicht festhalten, und FC-Torjäger Andrè Becker staubte ab zum 2:0 für die Gäste.

Bei Balingen lief danach gar nichts mehr zusammen, und so brachte Walldorf die 2:0-Führung mühelos in die Halbzeit. In der Pause wechselte Trainer Volkwein. Für Matthias Schmitz, der sich schon früh am Knöchel verletzt verletzt hatte und nicht mehr weitermachen konnte, kam Carlos Konz, und Neuzugang Tobias Dierberger, der sein Regionalliga-Debüt gab, ersetzte Scherer.

Hier gibt es unser Video:

Das zeigte Wirkung: Balingen präsentierte sich zu Beginn der zweiten Hälfte verbessert. Dierberger führte sich mit einer scharfen Hereingabe in den Strafraum, die Daniel Seemann knapp über die Latte gut ein, und war wenig später auch am anschlusstreffer der TSG beteiligt, als er auf rechts den Ball behauptete und zu Sascha Eisele passte, dessen Flanke in der Mitte Foelsch zum 1:2 über die Linie drückte. Damit keimte bei den Hausherren wieder Hoffnung auf.

"Ich wollte frischen Wind reinbringen mit meinem Tempo, als ich eingewechselt wurde"

"Ich wollte frischen Wind reinbringen mit meinem Tempo, als ich eingewechselt wurde. Ich habe mich gefreut, dass die Chance bekommen habe", sagt Dierberger, "Ich denke am Anfang ist mir das auch geglückt. Nur schade, wie es gelaufen ist. "

Balingen war dem 2:2 nun nahe: Jonas Vogler marschierte nach vorne und legte zurück auf Seemann, der aber aus guter Position drüber schoss (57.). Doch der Aufschwung fand ein jähes Ende, als Epstein an der gegnerischen Eckfahne den Ball verlor, und beim Versuch, diesen zurück zu holen, Christoph Becker von hinten umgrätschte. Schiedsrichter Tom Bauer zeigte dem Ex-Profi die Rote Karte (67.) – der erste Platzverweis des 33-Jährigen in seiner langen Karriere.

In Überzahl hatte Walldorf nun leichtes Spiel. Astoria suchte über Konter die Entscheidung und war nach 78 Minuten erfolgreich: Bei einem Vorstoß der Gäste verhinderte Torhüter Hauser gegen den völlig frei stehenden Max Müller das 1:3. Dieses fiel aber bei der anschließenden Ecke, als die TSG den Ball nicht aus dem Strafraum brachte und Christoph Becker zum 3:1 für Walldorf einschoss. Damit nicht genug; in der 88. Minute sah Seemann nach einem Foulspiel noch die gelb-rote Karte.

"Es ist schwer, Worte zu finden", sagt Daniel Seemann nach der Partie. "Drei Niederlagen zum Auftakt, das ist eine neue Situation für uns. Ich hoffe, dass wir uns alle nun am Riemen reißen und wir gemeinsam den Bock umstoßen."

Ergebnisse vom 17. Spieltag

TSG Balingen - TuS RW Koblenz1:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. 1. FC Saarbrücken17  39:16 23  43
2. SV Elversberg17  43:20 23  38
3. TSV Steinbach17  32:14 18  36
4. FC 08 Homburg17  32:26 6  33
5. SSV Ulm 184617  33:22 11  25
6. FSV Mainz 05 II17  22:22 0  25
7. Bayern Alzenau17  25:23 2  24
8. SC Freiburg II17  24:27 -3  24
9. 1899 Hoffenheim II17  29:25 4  23
10. Kickers Offenbach17  21:23 -2  23
11. Astoria Walldorf17  29:27 2  22
12. Bahlinger SC17  29:31 -2  21
13. VfR Aalen17  22:20 2  20
14. FSV Frankfurt17  16:26 -10  19
15. FC Gießen17  15:32 -17  17
16. FK Pirmasens17  16:30 -14  13
17. TSG Balingen17  20:34 -14  11
18. TuS RW Koblenz17  10:39 -29  4
Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.