Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Drei Heimspiele vor der Brust

Von
Wie schon im Hinspiel trennten sich Oberliga-Primus TSG Balingen und der SV Oberachern auch im zweiten Aufeinandertreffen unentschieden. Dennoch freuten die Balinger Spieler über das 2:2 und den gewonnenen Punkt. Foto: Kara

Zum zehnten Mal in Folge ungeschlagen geblieben ist Oberliga-Tabellenführer TSG Balingen, wenngleich es beim heimstarken SV Oberachern nur zu einem 2:2-Unentschieden reichte.

"Im Endeffekt ist das Unentschieden okay. Schließlich wussten wir, dass es in Oberachern schwer werden wird", sagt der Balinger Kapitän Manuel Pflumm, "und schließlich haben wir zweimal einen Rückstand wettgemacht."

Fürwahr, gingen die Gastgeber doch früh durch Felix Armbruster mit 1:0 in Führung, doch postwendend gelang Nils Schuon der 1:1-Ausgleich. Und auch als erneut Armbruster das 2:1 markierte, hatten die Eyachstädter die passende Antwort parat: Kurz vor der Halbzeitpause glich Kaan Akkaya zum 2:2 aus. In der zweiten Hälfte agierten die Eyachstädter in der Schlussphase in Überzahl, nach dem Oberacherns Standardspezialist Gabriel Gallus die gelb-rote Karte gesehen hatte. Trotz einiger guter Gelegenheiten gelang es dem Volkwein-Team aber nicht mehr, einen dritten Treffer nachzulegen. "Wir hatten schon noch einige Chancen, aber letztendlich ist das Ergebnis gerecht, schließlich hatte Oberachern in der ersten Hälfte noch einen Lattentreffer", kann Pflumm mit dem Unentschieden leben.

So sieht es auch Mittelfeldspieler Kaan Akkaya, der nicht nur aufgrund seines Treffers eine bärenstarke Leistung in Oberachern bot. "Es war eine gute Mannschaftsleistung, das zeigt auch die Tatsache, dass wir zweimal nach einem Rückstand zurück gekommen sind. Das ist gut für die Moral", sagt der 22-Jährige, "In der zweiten Halbzeit hatten wir ein paar Mal den Sieg auf dem Fuß, waren dann aber zu hektisch und haben unsere Chancen nicht clever genug ausgespielt. Der Punktgewinn ist okay und ist noch höher einzuschätzen, da gleichzeitig Villingen in Freiberg verloren hat."

Apropos Freiberg: der SGV ist am kommenden Samstag um 15 Uhr der nächste Gegner der TSG Balingen und bildet den Auftakt einer Hammerwoche für die Eyachstädter, denn es gilt, drei Spiele in sechs Tagen zu absolvieren. Nach der Partie gegen Freiberg steht am Dienstagabend das Nachholspiel gegen den CfR Pforzheim an, und am Freitagabend geht es im Derby gegen den FC 08 Villingen nicht nur ums Prestige, sondern auch ums Titelrennen.

"Nach diesen drei Spielen wissen wir, wo wir stehen. Denn Freiberg, das sich wieder gefangen hat, und Villingen sind zwei Hammer-Gegner, und gegen den Tabellenführer gibt sowieso jede Mannschaft automatisch noch mal 20 Prozent mehr", ist sich Kapitän Pflumm der Schwere der kommenden Aufgaben bewusst. "Aber wir haben diese Saison gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner gewinnen können. Am Ende werden Kleinigkeiten entscheiden, und wer weniger Fehler macht, wird am Ende gewinnen."

Die TSG Balingen will in die Regionalliga und wir wollen mit

Zukünftig werden wir euch bei Schwabosport-Online über alle Heimspiele der TSG Balingen mit einem Liveticker auf dem Laufenden halten.

So könnt ihr mit der Volkwein-Elf mitfiebern, auch wenn ihr einmal nicht in der Bizerba-Arena sein könnt.

Wir versorgen euch mit allen wichtigen Infos, Bildern und Interviews von den Spielen um den Aufstieg.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading