Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Am Mittwoch kommt der Namensvetter

Von
Nach der 1:2-Niederlage beim FSV Mainz wollen die Balinger Spieler heuite Abend gegen Bahlingen drei Punkte einfahren. Foto: Eibner

Schlag auf Schlag geht es für die Fußballer der TSG Balingen in der Regionalliga Südwest: Bereits am heutigen Mittwoch bestreiten sie um 19 Uhr ihr zweites Saison-Heimspiel gegen den Bahlinger SC.

Nicht viel Zeit, um die 1:2-Niederlage beim FSV Mainz II am Samstag zu verdauen, hatten die Balinger Spieler und ihr Trainerteam um Chefcoach Martin Braun. Denn Montagabend stand nach der Spielanalyse bereits im Training die Vorbereitung auf die Partie gegen den BSC auf dem Programm.

Partie gegen Bahlinger SC bei uns im Liveticker

Trotz der Niederlage in Mainz hat Braun "viele positive Dinge gesehen, die wir ins Spiel gegen Bahlingen mitnehmen wollen." So hatte die TSG gegenüber den Gastgebern ein klares Chancenplus. Doch mehr als das 1:0 durch den Foulelfmeter von Kaan Akkaya sprang nicht dabei heraus, obwohl die Eyachstädter in der letzten halben Stunde in Überzahl spielten. "Daran müssen wir arbeiten, dass wir die Torchancen noch besser zu Ende spielen", weiß der 51-jährige Ex-Profi. "Unser Ziel gegen den Bahlinger SC ist es, eine ähnliche gute Leistung wie in den ersten beiden Spielen zu bringen und dabei aber noch ein paar Prozent besser zu sein. Denn wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen."

Aber der Balinger Cheftrainer weiß auch, das dies kein Selbstläufer wird. "Bahlingen hat eine gute Vorsaison gespielt und ist jetzt mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen gut in die neue Runde reingekommen. Ich habe mir die Partien angesehen; beide Male hat der BSC ziemlich defensiv gespielt. Das ist eine Mannschaft mit guten Fußballern, die einen guten Mix hat aus defensiver Stabilität und offensiver Qualität", kennt Braun die Stärken des Gegners genau. "Ich habe mir den Gegner genau angeschaut, und wir werden uns darauf vorbereiten; aber natürlich werde ich mich öffentlich nicht dazu äußern, mit welcher Taktik wir ins Spiel gehen", lässt sich der erfahrene Ex-Profi nicht in die Karten blicken.

Eines ist für Braun aber klar. "Wir wollen schon unsere eigenen Maßstäbe ins Spiel einbringen, dabei aber auch den Gegner beachten. Wie in jeder Partie gilt es für uns, im Rahmen unserer Möglichkeiten die beste Leistung abzurufen. Gelingt uns das, dann haben wir gegen Bahlingen eine Chance, um zu gewinnen", blickt der 51-Jährige dem Namensvetterduell heute Abend mit Zuversicht entgegen.

Personell kann der Balinger Trainer auf die gleichen Akteure wie zuletzt bauen. Nach dem Braun für das Spiel gegen Mainz in der Startformation gegenüber dem 4:1-Auftaktsieg gegen VfR Aalen vorgenommen hat, schließt er auch gegen den BSC erneute personelle Rochaden nicht aus. "Es ist gut möglich, dass es die eine oder andere Veränderung geben wird. Mal schauen, wie sich alle fühlen; taktische Erwägungen können auch noch eine Rolle spielen", hält sich der Ex-Profi gewohnt bedeckt.

In der Vorsaison musste die TSG eine bittere 0:2-Heimniederlage hinnehmen; das Hinspiel fand dann aufgrund der Coronavirus- Pandemie nicht mehr statt. Nun hat Balingen die Gelegenheit, sich dafür zu revanchieren.

Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading