Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen: Allzweckwaffe in der Offensive

Von
Im WFV-Pokalspiel zwischen den Stuttgarter Kickers und der TSG Balingen war Leander Vochatzer einer der Auffälligsten. Foto: Eibner

Leander Vochatzer ist der neue Hoffnungsträger des Fußball-Regionalligisten TSG Balingen. Der 22-Jährige ist in der Offensive eine Allzweckwaffe.

Balingens neuer Cheftrainer Martin Braun stellte den Kontakt zum 1,77 Meter großen Angreifer her. "Er ist ein junger, bodenständiger und talentierter Spieler, der vielseitig einsetzbar ist und daher perfekt zu uns passt", sagt Braun, der Vochatzer schon aus der gemeinsamen Zeit beim FC 08 Villingen kennt. Sein älterer Bruder Valentin steht aktuell im Oberliga-Kader des Lokalrivalen, wo Ex-Profi Martin Braun fünf Jahre gewirkt hatte.

Leander Vochatzer laboriert an Mittelfußbruch 

Noch ist der ehemalige Publikumsliebling der Stuttgarter Kickers nach einem Mittelfußbruch nicht wieder einsatzfähig. Er könnte aber für die TSG Balingen ab April zum wahren Glücksgriff werden.

"Meine Situation bei den Stuttgarter Kickers war zuletzt unbefriedigend", erklärt Vochatzer seinen Wechsel. Nur zwei Startelf-Nominierungen und elf Einsätze als Einwechselspieler standen für den jungen Angreifer, der beim FV 08 Rottweil und ab der U17 beim FC 08 Villingen ausgebildet wurde, zu Buche.

In der Saison 2018/19 stand Leander Vochatzer unter dem damaligen Kickers-Coach Tobias Flitsch 24 Mal auf dem Platz und erzielte sechs Tore. 

In Balingen soll ihm die Zukunft gehören - unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Denn die TSG steht in der Regionalliga mit dem Rücken zur Wand. Aller Wahrscheinlichkeit nach geht es Ende Mai wieder in die Oberliga Baden-Württemberg zurück. Dort könnte es dann zum Duell der beiden Vochatzer-Brüder kommen. 

Storm und Arutunjan auf dem Sprung

Doch nicht nur die Personalie Leander Vochatzer ist bei der TSG Balingen von Interesse. Zwei weitere Talente haben bereits ihre Fähigkeiten angedeutet. 

Zum einen wäre das Alexej Storm, der bereits zum Ende der Hinrunde zu drei Einsätzen im Trikot der ersten Mannschaft gekommen war. Der 18-jährige Sturmtank wurde von Ex-Trainer Bernd Bauer ins kalte Wasser geworfen und machte bis zu seiner Verletzung im Koblenz-Spiel seine Sache beachtlich gut. Nun ist der Torjäger der A-Jugend (21 Tore in 22 Spielen) wieder fit und will zu weiteren Einsätzen in der Regionalliga kommen. 

Ebenfalls hungrig auf Spielzeit ist Harut Arutunjan, der in den bisherigen Testspielen zu überzeugen wusste. Der 20-jährige Stürmer ist sehr dynamisch und schussgewaltig. Ausgebildet beim SV Zimmern suchte das Kraftpaket seine Chance bei der U23 des TSG Balingen. Jetzt scheint er für höhere Aufgaben berufen. 

  

Ergebnisse vom 1. Spieltag

SC Freiburg II - FSV Frankfurt1:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. SC Freiburg II4  13:4 9  10
2. Kickers Offenbach4  7:0 7  10
3. TSV Steinbach4  11:3 8  9
4. FC 08 Homburg4  8:5 3  9
5. SSV Ulm 18464  5:1 4  8
6. Hessen Kassel4  8:5 3  8
7. TSG Balingen4  8:5 3  7
8. Bayern Alzenau4  7:5 2  7
9. SV Elversberg4  7:4 3  6
10. TSV Schott Mainz4  8:9 -1  6
11. FSV Frankfurt4  4:5 -1  6
12. FSV Mainz 05 II4  6:10 -4  6
13. FK Pirmasens4  2:3 -1  5
14. SG Sonnenhof Großaspach4  6:6 0  4
15. Bahlinger SC4  2:5 -3  4
16. FC Gießen4  4:6 -2  3
17. Astoria Walldorf4  5:9 -4  3
18. VfB Stuttgart II3  2:6 -4  3
19. VfR Aalen4  3:10 -7  3
20. Eint. Stadtallendorf4  6:10 -4  2
21. TuS RW Koblenz3  2:5 -3  1
22. 1899 Hoffenheim II4  2:10 -8  0
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.