Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Titel bleibt beim SV Sulgen

Von
Das Team des SV Sulgen (stehend) verteidigte seinen Titel als Bezirks-Hallenfußballmeister der Ü40-Mannschaften erfolgreich vor dem SV Villingendorf. Links Bezirksvorstandsmitglied Willi Herzog, rechts Seniorenspielleiter Helmut Frommer Foto: Herzog Foto: Schwarzwälder Bote

Die AH-Mannschaft des SV Sulgen hat ihren Titel als Bezirks-Hallenfußballmeister der Ü40 in der Kreissporthalle Sulgen erfolgreich verteidigt.

Anders als im Vorjahr, als sie in der Abschlusstabelle einen Punkt besser dastand als der SV Gosheim, entschied bei der 35. Ausspielung bei Punktgleichheit (12) das bessere Torverhältnis.

Da waren die Gastgeber um acht Treffer besser als der SV Villingendorf, den sie im direkten Vergleich mit 3:0 bezwangen. Da die Sulgener sich jedoch gegen Gosheim eine 3:4-Niederlage einhandelten, mussten sie bis zum Schluss warten, ob es zur erfolgreichen Titelverteidigung reicht. Allerdings hätte der SV Villingendorf in der letzten Paarung den SV Winzeln mit zehn Toren Unterschied besiegen müssen, um noch an den Sulgenern vorbeizuziehen. Dieses "Wunder" zerstörten die Heimbach-Kicker durch eine frühzeitige 1:0-Führung, die dann mit einer 1:2 Niederlage endete.

Das Turnier startete mit dem Derby zwischen dem SV Sulgen und SV Waldmössingen, das mit 1:0 für den SVS ausging. Die SpVgg Oberndorf bezwangen die Gastgeber mit 3:1 und einen 5:0-Sieg gab es gegen den SV Winzeln. Erst im fünften und letzten Gruppenspiel gegen Gosheim kassierten die Sulgener eine Niederlage. Mit sieben Punkten landete der SVG auf Platz drei vor dem punktgleichen SV Winzeln. Fünfter wurde der SV Waldmössingen, Tabellenletzter die SpVgg Oberndorf.

Bei der Siegerehrung lobten Senioren-Bezirks-Staffelleiter Helmut Frommer (Zepfenhan) und Willi Herzog (Hardt) als stellvertretender Bezirksvorsitzender die fairen Spiele. In gewohnt souveräner Weise fungierte Ralf Dettling als Turnierleiter und AH-Leiter Heinz Henne sorgte mit seiner Crew für eine reibungslose Organisation.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading