Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Talente präsentieren sich stark

Von

Für die Verbandsliga-Teams der Jugendabteilung des FC Villingen steht die Winterpause an. Zwei Mannschaften dürfen noch vom Oberliga-Aufstieg träumen.

A-JUNIOREN Die ältesten Vertreter der 08-Jugend können auf eine sehr erfolgreiche erste Saisonhälfte zurückblicken. Mit 29 Punkten überwintern sie auf dem zweiten Rang. Sie haben dabei nur zwei Punkte Rückstand auf den Bahlinger SC an der Spitze.

"Wir haben bislang in dieser Saison tollen Tempofußball gespielt und uns stetig gesteigert", freut sich Trainer Reiner Scheu über die Entwicklung seines Teams. Insgesamt ist der Coach absolut zufrieden mit den Auftritten seiner Jungs. Einen Punkt hatte er dann aber doch zu bemängeln: "Unsere Chancenverwertung muss noch besser werden. Gerade in engen Spielen, in denen man eben nicht unendlich viele Gelegenheiten bekommt, ist die Effizienz vor dem Tor wichtig." Gerade die Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten Bahlingen und Eintracht Freiburg – die einzigen Pleiten bislang –­ wären so zu vermeiden gewesen, meint Scheu. In solch engen Spielen gegen Gegner auf Augenhöhe müsse sein Team noch kaltschnäuziger werden.

B-JUNIOREN Auch das Team von Daniel Miletic ist noch mittendrin im Meisterschaftsrennen. 27 Zähler – bei neun Siegen aus zwölf Partien – bedeuten den dritten Rang. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf den zweitplatzierten SC Pfullendorf, sechs Zähler fehlen zu Spitzenreiter Freiburger SC. Und die Villinger haben im Vergleich zu diesen beiden Kontrahenten sogar eine Partie weniger absolviert. "Ich bin mit den Leistungen der Jungs sehr zufrieden", lobt Miletic sein Team.

"Wir haben uns stetig gesteigert (zuletzt fünf Siege in Folge, Anm. d. Red.) – und sowohl offensiv als auch defensiv einen guten Job gemacht. Wenn wir nach der Winterpause unser Potenzial voll abrufen, ist in Sachen Meisterschaft auf jeden Fall noch alles drin. Und der Titel ist auch ganz klar unser Ziel", richtet der Coach schon vor den Feiertagen eine Kampfansage in Richtung Konkurrenz. Seine Mannschaft brauche allerdings in einigen Spielen noch zu lange, um die höchstmögliche Intensität auf den Platz zu bringen. "Gerade in den Topspielen müssen wir von der ersten Minute an voll da sein. Der Gegner muss sofort spüren, dass es gegen uns schwer wird", so Miletic.

Die Nullachter stellen mit nur 13 Gegentoren die beste Defensive der Liga – und haben gleichzeitig mit 51 die zweitmeisten Treffer erzielt. Großen Anteil daran haben vor allem die Torjäger Samet Yilmaz (22 Tore) und Modou Lamin Badjie (13).

C-JUNIOREN Die Jungs von Haris Redzepagic laufen bisher in dieser Spielzeit noch ein wenig den eigenen Erwartungen hinterher. Vier Siege, drei Punkteteilungen und fünf Niederlagen bedeuten zur Winterpause den achten Rang in der Tabelle. Allerdings war zuletzt ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar: In den letzten drei Partien blieben die Nullachter ungeschlagen. Sie fügten dabei unter anderem dem überragenden Spitzenreiter Offenburger FV beim 1:1 den einzigen Punktverlust zu.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.