Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Zimmern und TSV Straßberg auf Trainersuche

Von
Mathias Trautwein gibt aus persönlichen Gründen das Traineramt beim SV Zimmern ab. Foto: Fritz Rudolf

Die Nachricht kam für viele überraschend: Mitte November verkündeten sowohl Mathias Trautwein beim SV Zimmern, als auch Oliver Pfaff beim TSV Straßberg, dass sie zum Saisonende ihren Hut nehmen werden.

Beim SV Zimmern ist man aktuell auf der Suche nach einem adäquaten Nachfolger. Erste Gespräche habe es laut Spartenleiter Erwin "Figa" Beck bereits gegeben, doch lasse man sich mit der Suche Zeit. "Wir hoffen, dass wir zum Ende der Winterpause jemanden präsentieren können", konkretisiert Beck den zeitlichen Rahmen.

Ein "alter Hase" komme genauso in Frage, wie ein jüngerer Trainer, der gerne mit Talenten arbeitet. Wichtig sei es, dass der neue Übungsleiter die Vereinsphilosophie mittrage, die darauf ausgerichtet sei, talentierte Nachwuchsspieler in den aktiven Bereich zu führen. Als prominentes Beispiel nennt Beck den Spieler Leo Benz, der ein Jahr beim SV Zimmern in der Landesliga Staffel III wachsen durfte, ehe er den Sprung in die Oberliga zum FC 08 Villingen geschafft habe.

"Bei uns steht die Jugendarbeit im Vordergrund und wir setzen auf Kontinuität, da muss ein Trainer ins Profil passen", sagt Erwin "Figa" Beck.

Ende einer Ära beim TSV Straßberg

Beim Landesligisten TSV Straßberg entsteht durch den geplanten Abschied von "Taktikfuchs" Oliver Pfaff eine Riesenlücke. Der Verein hat unter seinem scheidenden Übungsleiter eine Wahnsinnsentwicklung genommen und sich mittlerweile in der Landesliga Staffel IV fest etabliert.

Die Trainersuche läuft auf Hochtouren. "Wir sind in der Findungsphase und tendieren mittlerweile zu einem Spielertrainer", sagt der sportliche Leiter Florian Eisen. Es sollte ein höherklassiger Spieler sein, der mit seiner Qualität auf dem Platz und neben dem Platz zu überzeugen weiß. 

Eisen sagt: "Wir wollen so früh wie möglich Vollzug melden. Wir sind mit zwei, drei Kandidaten im Gespräch". Co-Trainer Osman Güngör soll weiter im Amt bleiben und den neuen Mann unterstützen. Spätestens bis Mitte Januar wird beim TSV Straßberg der neue Chefcoach präsentiert. Bis dahin darf eifrig spekuliert werden, wer beim TSV Straßberg oder beim SV Zimmern das Ruder übernimmt. 

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.