Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Villingendorf dreht Partie noch um

Von
Denis Kimmich, der das 2.1 erzielte, und der SV Villingendorf setzten sich knapp gegen den FV 08 Rottweil (Kevin Garcia, links und Andreas Roth, rechts) durch. Foto: Müller

Vize-Meister SV Villingedorf ist mit einem hart umkämpften 2:1 Sieg in die Saison 2020/2021 gestartet. Aber auch der FV 08 Rottweil hat trotz der Niederlage nicht enttäuscht.

Nachdem Christian Höllerich in der 3. Minute vor dem in dieser Szene zu zögerlich agierenden FV 08-Torhüter Sandro Gruber am Ball war, das Ziel aber knapp verfehlte, war Rottweil danach gut im Spiel. Dabei erspielten sie sich eine optische Überlegenheit, ließen dabei dem SVV lange Zeit nichts mehr zu. Als danach auch einige Angriffsversuche der Gäste vor dem Strafraum der Platzherren endeten, fiel in der 20. Minute der Führungstreffer für die Elf von FV-Trainer Mario Bibic.

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld landete der Ball am Pfosten. Johannes Wenzler reagierte dann am schnellsten, bugsierte das Spielgerät über die Torlinie. Auch danach blieb beim SVV vieles Stückwerk. Dennoch kam Marc Müller (26.) auf Zuspiel von Höllerich zum Abschluss, scheiterte dabei an Torhüter Bauer. Nach einem Rückpass hatte Bauer Glück, dass der Ball beim Abwehrversuch vom Rücken vom Höllerich (30.) knapp über das Tor ging.Nur wenig später scheiterte Marc Müller am stark parierenden Sandro Bauer. So ging es dann auch mit der knappen Führung der Gäste in die Halbzeit.

Auch im zweiten Durchgang hatte Rottweil den besseren Start. Nach einer gelungenen Kombination über Simon Kläger und Kevin Garcia kam der eingewechselte Burak Demir (53.) zum Abschluss. Doch SVV-Torhüter Florian Harter machte sich lang, wehrte den Schuss überragend ab. Auch ein Kopfball von Demir (55.) führte nicht zum gewünschten Erfolg.

Doch die Gastgeber kämpften sich in das Spiel zurück, erzielten durch einen sehenswerten Freistoß von Patrick Frey (68.) über die Abwehrmauer hinweg den Ausgleichstreffer. Villingendorf machte danach Druck, doch Bauer werte eine Direktabnahme von Frey (70.) ab. Danach verpasste Vincent Krüger (72.) wie auch auf der anderen Seite Daniel Kläger (75.) knapp das Ziel. In der 77. Minute führte der bis dahin beste Angriff zu Gastgeber zum 2:1. Nach einer ballstafette durch das Mittelfeld flankte Marc Müller auf Höllerich, der legte ab für Denis Kimmich, der im Stile eines Torjägers vollendete. In der spannenden Schlussphase waren die Gastgeber einem weiteren Treffer näher als die nie aufgebenden Gäste.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.