Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball SV Schopfloch sehnt sich nach dem ersten Sieg der neuen Saison

Von
Ähnlich wie Hochdorf werden sich die Schopflocher am Sonntag gegen die Spielgemeinschaft Betra/Glatt (in schwarz-weiß) durchsetzen müssen. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Die Saison in der Kreisliga B1 steckt noch in ihren Kinderschuhen und die beiden führenden Mannschaften der Liga der SV Alpirsbach-Rötenbach und der SV Tumlingen-Hörschweiler sind in der Fremde gefordert. Dabei hat der SV Tumlingen-Hörschweiler noch eine Rechnung bei seinem Lokalrivalen in Cresbach offen –­ denn die Mannschaft von Bernd Störzer musste in der Vorsaison im Lokalkampf auswärts eine äußerst schmerzliche Niederlage einstecken. Tabellenführer Alpirsbach-Rötenbach gastiert bei der SG Seewald und dürfte diese Aufgabe unter normalen Umständen meistern.

Mit drei Unentschieden ist der SV Schopfloch in die Saison gestartet. Die Schopflocher sind damit zwar ebenfalls – genau wie drei weitere Teams in der Liga – noch ungeschlagen, dümpeln jedoch mit drei Punkten auf dem zehnten Platz der Tabelle herum. Nicht der Anspruch, den sich die Schopflocher auch in dieser Saison selbst stellen.

Seit der neuen Runde wird die Mannschaft vom Pfaffenholz von Alexander Schmidt trainiert, der zuvor im heimischen Bezirk in Pfalzgrafenweiler und Hochdorf zusammen mit seinem Kumpel Ivica Stankovic in gleicher Funktion tätig war. Vor allem das Remis in Peterzell bei der SG Busenweiler-Römlinsdorf war gar nicht nach dem Geschmack des neuen Schopflocher Trainers. "Wir haben zur Pause mit 3:0 geführt und haben diesen Vorsprung in Halbzeit zwei noch aus der Hand gegeben, weil wir die zweite Halbzeit total verschlafen haben. Meine Spieler haben sich offensichtlich zu sicher gefühlt", merkt er an.

Zwei weitere Unentschieden gegen die Waldachtäler Kickers und den FC Horb kamen hinzu. In der jüngeren Vergangenheit konnten die Schopflocher die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen und scheiterten zum Teil auch an den eigenen Ansprüchen. In der Vorsaison beendete die Mannschaft die Spielzeit trotz einer gut verlaufenen Vorrunde auf dem siebten Tabellenplatz.

Der Kader ist bis auf den Abgang von Florian Fischer (SV Glatten) und Michel Höck (Co-Trainer SpVgg Freudenstadt), der in der Vorsaison gemeinsam mit Timm Kalmbach noch das Training leitete und zusätzlich noch im Tor stand, fast identisch. Für Höck steht jetzt Emre Karadag zwischen den Pfosten. Der erfahrene Trainer Schmidt befindet sich mit seinem Team noch in der Findungsphase. "Ich lasse einige meiner Spieler auf ungewohnten Positionen spielen, da ich sie dort stärker sehe. Dadurch entsteht ein kleiner Umbruch in unserem Spiel und wir werden sehen, ob sich diese Umstellungen am Ende des Tages auszahlen werden", erklärt Schmidt.

Der Kader, so Schopflochs Trainer, sollte ausreichen, um die Saison unter den besten fünf Mannschaften der Liga zu beenden – allerdings nur, wenn die Mannschaft auch hundertprozentig mitzieht.

 Alexander Schmidt tippt den 4. Spieltag in der Kreisliga B1 wie folgt:

SGM VfB Kickers Waldachtal – SV Tumlingen-Hörschweiler (Samstag, 15.30 Uhr). "Die Tumlinger sind spielerisch das bessere Team und konnten sich meines Wissens für die neue Saison verstärken. Tipp: 0:4."

SV Eutingen II – SV Wittlensweiler (dieses und all weiteren Spiele am Sonntag, 15 Uhr). "Mit ihrem Spielertrainer Patrick Mühlich haben die Gäste aus Wittlensweiler einen Ausnahmespieler in ihren Reihen. Tipp: 1:3."

SG Busenweiler-Römlinsdorf – SV Fischingen. "Da erwarte ich eine sehr ausgeglichene Begegnung. Tipp: 2:2."

FC Horb – VfB Lombach. "Die Horber haben zwar ihre beiden ›Knipser‹ verloren, sind aber spielerisch immer noch eine sehr gute Truppe. Tipp: 3:0."

SG Seewald – SV Alpirsbach-Rötenbach. "Die Alpirsbacher haben sich zwar am letzten Spieltag schwer getan, aber in Seewald sollte nichts anbrennen. Tipp: 0:3."

Spvgg Loßburg – VfL Hochdorf. "Meinem Ex-Verein wünsche ich einen Auswärtserfolg in Loßburg. Tipp: 1:3."

SGM TuS Betra/TuS Glatt – SV Schopfloch. "Jetzt ist es langsam an der Zeit, dass wir den ersten ›Dreier‹ einfahren. Tipp: 0:1."

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.