Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Eutingen steht unter Druck

Von
Für die Eutinger Fußballfrauen geht es am Wochenende in Stuttgart-Ost um alles. Foto: Schwarzwälder Bote

Einen schweren Gang gibt es am morgigen Sonntag für die Frauen des SV Eutingen; das Team von Roland Gölz muss zur SpVgg Stuttgart-Ost, und da tritt das Wiedersehen mit Catharina und Sophie Schwägler eindeutig in den Hintergrund, zumal die Gäufußballerinnen sicherlich nichts geschenkt bekommen werden.

Während der SV Eutingen noch immer in den Abstiegskampf verstrickt ist, geht es in Stuttgart-Ost um die Meisterschaft, Stuttgart-Ost und Frommern stehen an der Spitze mit der gleichen Zahl an Punkten.

SpVgg Stuttgart-Ost – SV Eutingen (Sonntag, 11 Uhr). Müssen die Eutinger Frauen in die Verlängerung, oder geht am Sonntag die Saison zu Ende? Der direkte Abstieg ist nicht mehr möglich, bei einer Niederlage in Stuttgart besteht die Gefahr, dass Musbach mit einem Sieg in Münchingen noch in letzter Sekunde den SV Eutingen überholt. Die Eutinger Frauen hatten zuletzt nach dem 3:1-Sieg in Musbach zwei Matchbälle, um den letzten wichtigen Punkt zu holen; wie bekannt, klappte es nicht – nach dem 1:2 gegen Heidenheim und zuletzt dem 2:4 gegen Nürtingen sollte dieser Punkt in Stuttgart perfekt gemacht werden. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen ist nicht damit zu rechnen, dass bei dem Team, in dem die Schwägler-Schwestern zu einer festen Größe wurden, etwas machbar ist. Besonders im Zweikampfverhalten und im Spiel ohne Ball fehlt aktuell beim SV Eutingen die Präsenz. Stuttgart-Ost ist Spitzenreiter und wird und muss alles geben. Schon beim Hinspiel, das 0:4 aus Eutinger Sicht endete, gab es für die Mädels von Roland Gölz nichts zu holen. Dabei war die Bilanz im Aufstiegsjahr gar nicht so schlecht, nach dem 0:0 auf des Gegners Platz gab es zu Hause einen 3:2-Sieg zu feiern. Vielleicht ist der Favorit zu verkrampft beim anstehenden Duell; dies ist noch eine Überlegung, doch dann muss Eutingen wirklich mehr zeigen als zuletzt bei den beiden Heimspielen in Folge.

Neben der Leistung im eigenen Spiel geht der bange Blick immer Richtung Münchingen; sollte da Musbach gewinnen, spricht das Torverhältnis für das zweite Team aus dem Bezirk, und Eutingen würde auf den Relegationsplatz abrutschen. Es ist alles möglich für das Gölz-Team, und schließlich würde es noch eine weitere Chance geben, geht der Vergleich am Sonntag wirklich in die Hose.

Ergebnisse vom 15.11.2018 - 18.11.2018

18:00FC Freiburg St. Georgen - ESV Freib.4 : 1
18:00FC Hausen i. W. - Neukirch0 : 0
18:00Gottenheim - Unzhurst0 : 0
18:00Vimbuch/Licht. - Hegau II6 : 1
18:00Polizei SV Freiburg - Hochrh. Hohent.-Stett2 : 3

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Hochrh. Hohent.-Stett10  28:19 9  23
2. FC Wittlingen10  20:7 13  22
3. FC Freiburg St. Georgen10  32:8 24  21
4. VfB Unzhurst10  14:7 7  20
5. Vimbuch/Lichtenau10  20:16 4  16
6. ESV Freiburg10  21:20 1  14
7. Polizei SV Freiburg10  15:21 -6  12
8. SV Gottenheim10  14:21 -7  10
9. Hegauer FV II10  13:22 -9  10
10. Spfr. Neukirch10  15:29 -14  5
11. FC Hausen i. W.10  7:29 -22  2
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.