Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Althengstett mischt oben mit

Von
Die Zuschauer sahen ein spannendes Derby. Foto: Kraushaar

SV Althengstett – VfL Stammheim 2:0 (1:0). Mit einem hoch verdienten 2:0-Erfolg über den VfL Stammheim rücken die Althengstetter Bezirksligakicker zur Spitzengruppe auf. Ivan Pinjusic kur vor, und Salvatore Tommasi gleich nach der Pause halten die SVA Erfolgsserie am Laufen. 

„Es war heute schwer ordentlich Fußball zu spielen“, sagte Julian Immisch mit Blick auf das tiefe Geläuf. Der Althengstetter Spielertrainer sah in der ersten halben Stunde nur eine Möglichkeit von Salvatore Tommasi, dessen Kopfball (27.) VfL Torhüter Jan Haas reaktionsschnell parierte.

Dann wurden die Althengstetter Angriffe zielstrebiger. Jonathan Tommasi (33,) Julian Immisch (35. Kopfball) den Philipp Patzer vor der Linie klärte, und Danijel Pinjusic (knapp vorbei 37.) näherten sich immer mehr einer Führung an.

Stammheim hielt aufopferungsvoll dagegen. Leon Kuonath und Philipp Patzer machten in der Innenverteidigung einen guten Job, die Routiniers Benedikt Fiedler, Roman Reutter, Pascal Scheier und Mario Franz versuchten im Mittelfeld die Räume eng zu machen. Dann die Riesenchance für Ivan Pinjusic (39.) doch die Althengstetter Nummer Sechs zog das Leder freistehend über den Kasten. „Die Chance war schön herausgespielt wenn wir da ein Tor bekommen ist das OK das 1:0 war aber sehr ärgerlich“, blickte Tim Sauer auf einen schlecht abgewehrten Eckball der Ivan Pinjusic vor die Füße fiel und der aus acht Metern kurz vor der Pause (42.) zum 1:0 abräumte.

Zu diesem Zeitpunkt musste der VfL Stammheim Mario Franz gegen Sven Sensenbrenner auswechseln, nach der Pause kam Timo Sauer für Timo Franke und das 2:0 durch Salvatore Tommasi im Anschluss an einen Freistoß (48.). Erneut hatte die Abwehr kurz unsortiert gewirkt, in Folge bemühte sich der VfL jedoch das Spiel mehr nach vorne zu tragen. Das scheiterte jedoch immer wieder am starken SVA Mittelfeld in dem Dustin Krießler auf der Sechserposition eine starke Leistung ablieferte.

Althengstett begann dank einem Plus an Ballsicherheit und konstruktiveren Spielaufbau die Partie zu verwalten. Das wäre in der 67. Minute fast ins Auge gegangen. Oliver Wengschick und Pascal Schreier hatten nach der ersten Stammheimer Ecke den Anschluss auf dem Fuß. Die Partie wurde jetzt offener, die bessern Möglichkeiten zählten jedoch die Gastgeber. Zuerst durch einen Schlenzer von Salvatore Tommasi, dann bei einem Schuss von Daniel Pinjusi und einer schönen Kombination über Tommasi, den eingewechselten Niklas Woller und den aufgerückten Patrick Roebner (86.). „Wir hätten unsere Konter besser ausspielen müssen“, fand Immisch doch noch ein Haar in der Suppe in dem von Schiedsrichter Marc Hetzel gut geleiteten, und überaus fairen Derby.

SV Althengstett: Tom Talmon Gros (Tor) Patrick Roebner, Patriot Behramaj (65. Visar Behrami), Markus Schneider, Dustin Krießler, Ivan Pinjusic (74. Armstrong Mba), Edvin Saipi (55. Niklas Woller), Salvatore Tommasi, Daniel Pinjusic, Julian Immisch, Jonathan Tommasi (80. Amer Suleimann).

VfL Stammheim: Jan Haas (Tor) Matthias Molls, Philipp Patzer, Leon Kuonath, Mario Franz (42. Sven Sensenbrenner), Pascal Scheider, Benedikt Fiedler (65. Florian Koch), Roman Reutter, Oliver Wengschick, Timo Franke (46. Timo Sauer), Maximilian Starke.  

Tore: 1:0 (42.) Ivan Pinjusic, 2:0 (48.) Salvatore Tommasi

Schiedsrichter: Marc Hetzel

Zuschauer: 160

Ergebnisse vom 17. Spieltag

SV Gültlingen - SV Althengstett2:4
SV Nufringen - SV Rohrau2:2
FV Fortuna Böblingen - VfL Nagold II5:4
VfL Herrenberg - SV Deckenpfronn1:0
1. FC Altburg - TSV Haiterbach2:0
VfL Stammheim - TSV Schönaich0:2
SF Gechingen - SG Neuweiler/Oberkollwangen4:1
Türk. SV Herrenberg - GSV Maichingen0:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. GSV Maichingen17  71:19 52  36
2. TSV Haiterbach17  42:28 14  34
3. Türk. SV Herrenberg17  36:24 12  33
4. SV Althengstett16  38:24 14  31
5. VfL Herrenberg17  47:39 8  31
6. SV Deckenpfronn17  36:25 11  30
7. SF Gechingen16  39:25 14  29
8. TSV Schönaich17  38:25 13  29
9. SV Rohrau17  33:24 9  24
10. 1. FC Altburg17  43:37 6  22
11. VfL Nagold II17  47:46 1  22
12. VfL Stammheim17  19:31 -12  19
13. SV Gültlingen17  32:45 -13  17
14. SV Nufringen17  28:64 -36  13
15. FV Fortuna Böblingen17  26:76 -50  7
16. SG Neuweiler/Oberkollwangen17  15:58 -43  5
Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.