Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SV Althengstett II überrascht gegen den TSV Möttlingen

Von
Der SV Althengstett II (blaue Trikots) setzte sich gegen den Nachbarn aus Möttlingen durch.Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Waren am Sonntag zum Auftakt der 1. Pokalrunde im Fußballbezirk Böblingen/Calw Überraschungen weitgehend ausgeblieben, am Mittwochabend war das anders. Unter anderem mussten der TSV Möttlingen, der FV Grün-Weiß Ottenbronn und der TSV Wildberg bereits die Segel streichen.

SV Althengstett II – TSV Möttlingen 4:1 (1:0). Tore: 1:0 (15.) Patrick Klingenberg; 1:1 (54.) Christian Wohlgemuth; 2:1 (55.) Yanik Flad; 3:1 (75.) Lütfi Yagmur; 4:1 (90.) Tiago Aspecada. Es war eine relativ ausgeglichene Partie mit leichten Feldvorteilen für die Althengstetter, so dass deren Heimsieg durchaus in Ordnung ging. Bereits in der 15. Minute gingen die Platzherren in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatten die Einheimischen einige Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Aus der Kabine kamen die Möttlinger mit viel Elan und drückten vehement auf den Ausgleichstreffer. Diesen konnte der Torjäger vom Dienst, Christian Wohlgemuth, zwar auch realisieren, doch bereits im direkten Gegenzug brachte Yanik Flad die Hausherren jedoch wieder in Führung. Die Althengstetter bekamen Oberwasser und legte in der Schlussviertelstunde zwei weitere Treffer nach.

Türkischer Sportverein Calw - SC Neubulach 1:2 (1:2). Tore: 0:1 (29.) Marco Milazzo; 1:1 (42.) Kaan Gürmüs; 1:2 (45+1.) Kai Bäuerle. Besonderes Vorkommnis: Kai Bäuerle (Neubulach) schießt Foulelfmeter über das Tor (89.). Der Meisterschaftsaspirant der Kreisliga A1, der SC Neubulach, hatte alle Mühe, um den forschen B-Ligisten zu bezwingen. Die Partie nahm erst spät in der ersten Hälfte so richtig an Fahrt auf, SCN-Torjäger Marco Milazzo brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung. Zu Ende des ersten Durchgangs überschlugen sich die Ereignisse. In der 42. Minute erzielte Kaan Gürmüs den vielumjubelten 1:1-Ausgleichstreffer, doch kurz vor dem Seitenwechsel legte Kai Bäuerle den zweiten Treffer für den Favoriten nach. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Neubulacher zwar einige dicke Chanen, zu einem weiteren Torerfolg führte allerdings keine dieser Möglichkeiten. So zitterten sich die Neubulacher am Ende zum knappen Sieg.

TSV Haiterbach II – FV Grün-Weiß Ottenbronn 2:0 (0:0). Tore: 1:0 (70.) Martin Buhl; 2:0 (90.+4) Manuel Schrag. Für die Ottenbronner gab es beim B-Ligisten TSV Haiterbach II ein böses Erwachen. Die Platzherren hielten von Anfang an gut dagegen und gingen nach 70 Minuten mit einem Treffer von Martin Buhl in Führung. Die Ottenbronner hatten in der Schlussphase nichts mehr entgegenzusetzen.

SV Sulz am Eck – Spvgg Wart/Ebershardt 2:5 (1:2). Tore: 0:1 (4.) Pascal Kübler; 0:2 (42..) Alexander Rau; 1:2 (43.) Matthias Schultheiß; 1:3 (62.) Felix Pfanner; 1:4 (74.) Pascal Kübler; 2:4 (84.) Matthias Schultheiß; 2:5 (85.) Alexander Rau. Besonderes Vorkommnis: gelb/rot SV Sulz (90.+2). In Sulz am Eck kam es zu einem munteren und torreichen Spiel auf einem zu diesem frühen Zeitpunkt der Spielzeit überraschend hohen Niveau. Es war letzten Endes ein verdienter Sieg für die Spielvereinigung, der aber gemessen an den Spielanteilen etwas zu hoch ausfiel. Die Warter erwischten einen Blitzstart und gingen bereits in der 4. Minute in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte entfachten die Gäste sehr viel Druck und zogen folgerichtig in der 42. Minute auf 2:0 davon. Doch im direkten Gegenzug lieferte der Sulzer Doppeltorschütze Matthias Schultheiß die passende Antwort. Dieser Anschlusstreffer verlieh dem B-Ligisten Rückenwind. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Platzherren mehrmals dicht am 2:2-Ausgleichstor dran. Doch der dritte Gegentreffer in der 62. Minute war ein Schlag ins Kontor. Im weiteren Verlauf leistete sich der SV Sulz zu viele Fehler, die vom unbarmherzigen Gegner schonungslos ausgenutzt wurden. Nach dem zwischenzeitlichen 2:4 keimte nur kurz wieder Hoffnung auf. Mit dem 5:2 in 85. Minute war die Begegnung entschieden.

TSV Altensteig II – TSV Wildberg 1:0 (0:0). Tor: 1:0 (78.) Burak Sönmez. Der Liganeuling in der Kreisliga B3, der TSV Altensteig II, scheint für den Saisonstart gerüstet sein und hat gleich mal für eine Überraschung. Dank des späten Treffers von Burak Sönmez in der 78. Minute wurde der Favorit aus Wildberg überraschend in dessen sportliche Schranken verwiesen,

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.