08-Sportvorstand Arasch Yahyaijan (liinks begrüßt Neuzugang Steven Ukoh in der Villinger MS-Technologie-Arena. Foto: FC 08 Villingen

Oberliga: Früherer nigerianischer Nationalspieler kommt. Keine Pause für Trainer Jago Maric. 

Der FC 08 hat den früheren nigerianischen Nationalspieler Steven Ukoh (27) verpflichtet. Das Team genießt nun die Sommerpause – Coach Jago Maric absolviert aber eine Trainerausbildung in seiner Heimat.

Beeindruckende Vita

Mit dem früheren nigerianischen Nationalspieler Steven Ukoh vermeldet der FC 08 Villingen für die neue Oberligasaison einen Toptransfer. "Er ist genau der Spieler, den wir noch gesucht haben", sagt Sportvorstand Arash Yahyaijan über den vielseitig einsetzbaren und technisch beschlagenen 27-jährigen.

Steven Okuh ist ein offensiver Akteur, der aber alle Mittelfeldpositionen besetzen kann. "Er ist ein Spielmachertyp und auch hervorragend bei Standards", freut sich Arash Yahyaijan auf den Sohn einer Schweizerin und eines Nigerianers. Ukoh hat fast alle Nachwuchs-Nationalmannschaften der Schweiz durchlaufen und bereits 86 Einsätze für den FC Biel in der Schweizer Challenge League absolviert (12 Treffer).

Steven Ukuh spielte in der Jugend mit Topstars wie Shakiri und Xhaka zusammen. Lange sah es so aus, dass Ukoh eine ähnliche Karriere absolvieren könnte, bis er jedoch nach seiner Nominierung in die nigerianische Nationalmannschaft und kurz vor dem Afrikacup 2016 eine schwere Knieverletzung erlitt. Der Knorpelschaden warf Ukoh derart zurück, dass er zwischenzeitlich sogar ganz pausieren musste.

Bei Tradionsclubs wie dem FC Solothurn sowie La Chaux-de-Fonds feierte Ukoh dann sein Comeback. 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan stand schon länger mit dem 27-jährigen in Kontakt, der derzeit seinen Master in Jura an der Universität Bern absolviert und wieder topfit ist. Steven Ukoh hat beim FC 08 einen Einjahres-Vertrag unterschrieben. Er wird künftig in der Nähe von Villingen wohnen und auch im Rechtsanwaltsbereich in Teilzeit arbeiten.

Verjüngt in Linx

Der FC Villingen dürfte in Linx mit Keeper Robin Karcher (18), Furkan Sari (19), Bathuan Bak (19), Tim Zölle (20) und Niklas Heini (21) wohl auf die jüngste Ersatzbank der Oberliga gesetzt haben. Als einziger routinierter Ersatzspieler stand Patrick Haag (29) zur Verfügung. Zölle, Heini und Sari feierten dann durch ihre Einwechslungen auch noch jeweils ihr Oberliga-Debüt.

Ein Sonderlob

Dies gab es von Coach Jago Maric für Manuel Passarella. Er hatte bereits einen Tag zuvor in der Landesligaelf in Löffingen 90 Minuten absolviert. Auch in Linx stand der 28-jährige Angreifer bis zum Abpfiff auf dem Feld. "Das ist wirklich ein toller Einsatz für den Verein", lobte der 08-Coach. Manuel Pasarella belohnte sich nach großem Laufpensum mit seinem ersten Oberliga-Treffer.

Pausenlos

Für 08-Coach Jago Maric gibt es ungeachtet der beendeten Runde zunächst einmal keine Pause vom Fußball. Er begibt sich ab 9. Juni für zwei Wochen in sein Heimatland Bosnien zu einem Lehrgang zum Fußballlehrer. Am 27. Juni startet beim FC 08 die Vorbereitung wieder.

Statistik-Turbulenzen

Angesichts von neun Treffern verlor wohl auch Zweitliga-Schiri Robert Kempter (Stockach) beim 4:5 des FC Villingen in Linx die Übersicht. Selbst beim offiziellen Portal "Fußball.de" stimmte die Torfolge nicht. Die Nullachter lagen nicht 2:4, sondern bereits 2:5 hinten

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: