Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SSV Reutlingen besiegt Holzhausen 2:0

Von
Foto: Heidepriem

Mehr als achtbar hat sich der FC Holzhausen gegen den Oberligisten SSV Reutlingen in der ersten Runde des WFV-Pokals verkauft, musste sich aber am Ende gegen die Mannen von der Kreuzeiche knapp geschlagen geben.

FC Holzhausen – SSV Reutlingen 0:2 (0:0). Zwei Kopfballtreffer abgeschlossen von Lukas Hartmann und Andreas Maier sorgten am Ende dafür, dass die Gäste zumindest vom Ergebnis ihrer Favoritenrolle im Panoramastadion gerecht wurden. Richtig überzeugen konnte der SSV bis auf die gute Startphase jedoch nicht.

In dieser besagten konnten sich die erstmals von Dieter König an der Außenlinie betreuten Gastgeber bei ihrem Torhüter Kevin Fritz bedanken, dass sie nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Reutlingen drückte gleich aufs Tempo und kam nach nicht einmal einer Zeigerumdrehung zu einer Doppelchance von Reutlingens Raphael Schneider, die Fritz beide Male glänzend parierte.

Vor allem über die rechte Seite in Person von Marcel Avdic machten die Reutlinger zu Anfangs der Partie richtig Alarm. Avdic fand in der 14. Spielminute freistehend vor Fritz abermals seinen Meister. Holzhausen überstand die Druckphase der Gäste unbeschadet und machte dank des entschlossenen Einsatzes von Apostol Muzac in der 20. Spielminute eine gute Chance von Dirk Prediger ebenfalls zunichte.

Danach beruhigte sich das Geschehen und Holzhausen spielte nun auch etwas mutiger nach vorne, ohne jedoch das von Milan Jurkovic gehütete Tor in Gefahr zu bringen. Nach einem gutem Dribbling von Ilie Iordache fand seine Flanke in den Reutlinger Strafraum keinen Abnehmer. Die Nullnummer zur Pause konnten die Gastgeber jedoch bereits als Teilerfolg verbuchen. Reutlingens Trainer Jochen Class bewies indessen mit der Einwechslung von Andreas Maier ein glückliches Händchen.

In der 54. Spielminute segelte die Flanke von Andreas Maier in den Holzhauser Strafraum, Reutlingens Innenverteidiger Lukas Hartmann schraubte sich am höchsten und bugsierte den Ball per Kopf unhaltbar für Fritz ins Tor der Gastgeber. Holzhausen machte jetzt aber den Gästen nicht den Gefallen, hinten aufzumachen und wechselte auch munter durch, blieb aber nach vorne weiterhin ohne Durchschlagskraft.

Marco Sumser und Razvan Radu bildeten nach ihrer Einwechslung das Sturmduo, aber auch sie hatten einen schweren Stand. Sieben Minuten vor dem Spielende sorgte Reutlingen mit dem 2:0 für die Entscheidung. Wieder konnten die Gastgeber eine Flanke von Janick Schramm nicht unterbinden und Andreas Maier war per Kopf zur Stelle.

In der dreiminütigen Nachspielzeit reklamierten die Gastgeber nach einem harten Einsteigen von Reutlingens Torhüter gegen Razvan Radu einen Elfmeter für sich. Kurz danach pfiff der gute leitende Schiedsrichter Lechner die Partie ab.

Eindrücke vom Spiel gibt es in den Videos:

 
    0

    Kommentare

    Artikel kommentieren

    Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

    Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.