Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Spät noch zum Punkt

Von

(hor). Das Sorgenkind des FV Tennenbronn ist und bleibt die erste Mannschaft, die derzeit im Tabellenkeller herumkrebst. Dagegen ist der Reserven-Unterbau mit der "Zweiten" und "Dritten" als Spitzenreiter und Zweiter obenauf. BEZIRKSLIGA SV Aasen – FV Tennenbronn 1:1 (1:0). Mit viel Glück sicherte sich der FVT beim Aufsteiger in der Nachspielzeit noch einen wertvollen Punkt. Retter der Gäste war Ramon Haas, der in der 94. Minute zum 1:1 traf. In dieser Szene handelte sich Aasen noch eine Gelb-Rote Karte ein. In dem umkämpften Spiel gingen die Hausherren durch Aman Dawe 1:0 (37.) in Führung.

Tennenbronn verpasste es mehrfach seine Tormöglichkeiten auszunutzen. Da Aasen das 2:0 zur Entscheidung nicht setzen konnte, blieb die Partie bis zum Schluss offen. Der FVT zeigte viel Kampfgeist, gab nie auf und wurde dafür belohnt. Dennoch wartet Trainer Carmine Italiano mit seiner Elf nun seit vier Partien auf einen Sieg. KREISLIGA B 4 SV Aasen II – FV Tennenbronn II 0:7 (0:7). Bereits nach zehn Minuten war die Begegnung mit drei schnellen Toren entschieden. Danach spielte sich der Gast in einen Rausch, blieb torhungrig und legte eiskalt nach: Nach 20 Minuten stand es 6:0 und das Endergebnis war nach einer halben Stunde perfekt. Bei weiteren Chancen hätte der FVT II locker zweistellig gewinnen können. Tore: 0:1 Marco Ruß (2.), 0:2 Daniel Hummel (6.), 0:3 Jannik Ernst (11.), 0:4 Eigentor (16.), 0:5 Jannik Ernst (20.), 0:6 Jannik Ernst (21.), 0:7 Philipp Haas (30.).

Mit 22 Zählern und acht Spielen ohne eine Niederlage bei 29:7-Toren geht die Serie der Zweiten als ungeschlagener Tabellenführer mit sieben Siegen hintereinander munter weiter. Da Meister Königsfeld II erneut verlor (0:2), rückte dessen Bezwinger SV Grafenhausen II mit 19 Punkten überraschend vorerst auf den zweiten Platz vor.

KREISLIGA B 5 FV Tennenbronn III – FC Tannheim II 5:1 (1:1) (hor). Lange in Rückstand war die FVT-Dritte, ehe sie in der zweiten Halbzeit mit starkem Auftritt die Partie noch klar für sich entscheiden konnte. Das 0:1 (22.) von Philipp Obergfell glich Dominik Kratt zum 1:1 aus (36.). Nach der Pause sorgten Andreas Dold (49.) und Dominik Böhmann (53.) mit einem Doppelschlag für die 3:1-Führung. Ein Eigentor der Gäste zum 4:1 (64.) entschied die Partie. Michael Wehrle sorgte für den 5:1-Schlusspunkt (71.). FC Schönwald II – FV Tennenbronn III (Donnerstag, 24. Oktober, 19 Uhr). Nach acht Spielen ohne eine Niederlage und 20 Punkten aus neun Spielen kann der FV Tennenbronn III mit einem weiteren Sieg beim Drittletzten wieder die Pole Position übernehmen. Schönwald II ist seit sieben Partien ohne einen dreifachen Punktgewinn. Die hat mit einem Spiel mehr und 22 Zählern derzeit wieder der SV Rietheim II inne.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.