Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SG Empfingen verstärkt sich weiter

Von
Empfingens Trainer Philipp Wolf (Mitte) freut sich auf Torhüter Mathias Müller (links) und Mittelfeldspieler Pascal Seil. Foto: SG Empfingen

Mit Torspieler Mathias Müller und Pascal Seil präsentiert die SG Empfingen zwei weitere Neuzugänge und zeigt damit deutlich, dass man es mit der Mission Klassenerhalt in der Landesliga ernst nimmt.

Der 30-jährige Keeper Mathias Müller kommt vom VfL Nagold an die Weillindestraße, zuvor hat er sechs Jahre beim SV Zimmern Landesligaerfahrung gesammelt. Der gebürtige Talheimer, im Übrigen der Bruder von Torwart und Trainer Michael Müller, freut sich, nach Jahren in seinen Heimatbezirk zurückzukehren. Schon früh fiel sein Talent auf dieser Position auf, und er war im C-Juniorenalter Auswahlspieler und bei den besten vier Keepern im WFV-Gebiet.

Mit dem ehrgeizigen Müller als voraussichtlicher Nummer eins und Florian Werth sowie Andre Tischler hat man nun drei Schlussleute, auf die man bauen kann.

Mittelfeldakteur Pascal Seil folgt seinem Kumpel Dominik Bentele vom benachbarten FC Holzhausen zur SG Empfingen. Der 22-jährige gebürtige Böblinger war in der Jugend unter anderem bei den Stuttgarter Kickers aktiv und spielte im Aktivenalter bei der SGV Freiberg und dem VfL Nagold, bevor er nach Holzhausen wechselte.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.