Acht Tore gab es zwischen Empfingen und Seedorf. Foto: Wolfgang Heidepriem

Landesliga: Gäste vom SV Seedorf kommen unter die Räder. Nikolai Scheurenbrand trifft dreifach. 

SG Empfingen - SV Seedorf 6:2 (3:1). Einen perfekten Start ins Spiel erlebten die Empfinger gegen Seedorf.

Beide Mannschaften hatten bislang zehn Punkte mitnehmen können, und so war ein Sieg für beide das erklärte Ziel. Klar war also, dass es hartumkämpft werden würde. Auf tiefem Geläuf mit vielen Zweikämpfen war es Empfingen, die zur ersten Chance kamen. Co-Spielertrainer Fabian Singer, der Philipp Wolf an diesem Tag vertrat, hatte die Gelegenheit, der Torwart konnte aber zum Eckball klären. Diese Standardsituation konnte Marcel Trick allerdings im Tor der Seedorfer unterbringen (2.).

Mit viel Selbstbewusstsein waren es dann auch weiterhin die Gastgeber, die den Beginn der Partie dominierten und ein weiterer Eckball von Florian Schweizer köpfte Jonas Bucci an Latte. Doch Empfingen blieb weiter dran. Der an diesem Tag überragende Nikolai Scheurenbrand konnte nach 20 Minuten nach Vorlage von Uwe Heckele zum 2:0 erhöhen.

Seedorf, die zwar durch ihr Umschaltspiel immer wieder ihr Können aufblitzen ließen, waren bis in die 26. Minute zu keiner wirklichen Gelegenheit gekommen. Doch dann erzielte Jonas Haag das 1:2 aus Gästesicht. Zuvor hatte Seedorf mindestens viermal auf das Tor von Matthias Müller geschossen, der konnte zwar überragend parieren, war dann aber beim Schuss von Haar machtlos. Wenige Minuten später war es wieder Scheurenbrand, der zum 3:1 Pausenstand traf.

Nach der Halbzeit kam Seedorf aggressiv ins Spiel und konnte sich durch Johannes Wernz mit dem Anschlusstreffer belohnen. Danach waren es auch die Gäste die dem Ausgleich näher kamen, als Empfingen einem weiteren Tor, doch erneut war es Scheurenbrand, der nach Vorlage von Schweizer zum 4:2 erhöhte. Danach war der Knoten geplatzt und Seedorf leistete wenig Gegenwehr. Gleich darauf folgte das 5:2 durch Bucci nach Vorlage von Scheurenbrand und Sonay Erdem, der den Ball von Singer aufgelegt bekam, machte allein vor dem Tor den Sack zu.

SG Empfingen: M. Müller, D. Schima, M. Trick, F. Schweizer (60. P. Seil), F. Singer, U. Heckele, J. Bucci, N. Trick, D. Rebmann, P. Karapidis (64. S. Erdem), N. Scheurenbrand (80. M. Schweizer).

Tore: 1:0 M. Trick (2.), 2:0 N. Scheurenbrand (20.), 2:1 J. Haag (26.), 3:1 Scheurenbrand (33.), 3:2 J. Wernz (57.), 4:2 Scheurenbrand (72.), 5:2 J. Bucci (75.), 6:2 S. Erdem (90.+2.)

Schiedsrichter: Christof Pedjo

Zuschauer: 150
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: