Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SF Gechingen sichern sich Klassenerhalt

Von
Foto: Kraushaar

SF Gechingen - VfB Bösingen 1:1 (0:1). Der 30. Spieltag in der Landesliga war einer voller Überraschungen und kurioser Ergebnisse. Die Sportfreunde Gechingen feierten mit einem 1:1-Unentschieden gegen den VfB Bösingen den Klassenerhalt.

"Glückwunsch zu einem dritten Jahr in der Fußball Landesliga" – tönte es aus dem Lautsprecher, als der gut leitende Schiedsrichter Jonathan Woldai die Partie pünktlich abpfiff. Davor lagen jedoch 90 ganz unterschiedliche Spielminuten, in denen die Gastgeber anfänglich lange auf Ballbesitzt, null Risiko – einfach den zum Klassenerhalt dringend benötigten einen Punkt setzten.

Heraus kam ein Kick, der nun wirklich niemand vom Hocker riss.  Der VfB Bösingen – in der Abwehr enorm ballsicher und mit einem überragenden Razvan-Adrian Dobricean im Mittelfeld- kontrollierte das Spiel und bestrafte die Gechinger für ihren „Angsthasenfußball“ kurz vor der Pause durch  Fabian Schmidt mit der 1:0-Führung. Verdient, denn die Gäste hatten bis dahin exakt eine (7. Minute Dobricean) die SF Gechingen gar keine Torgelegenheit.

Das sollte sich im zweiten Abschnitt ändern. Nun „verwaltete“ der VfB Bösingen das 1:0, nach vorne ging kaum noch was, die Gastgeber wurden zunehmend spielbestimmend. Nach gut einer Stunde fiel der Ausgleich zum 1:1 durch den bis dahin auffälligsten Gechinger Angreifer, David Weinhardt. Die Nummer 25 traf mit einem verdeckten Flachschuss aus gut 18 Meter ins Eck.

Danach erspielte sich Gechingen ein leichtes Übergewicht, erneut David Weinhardt (73.) und der eingewechselte Marcel Voellmer hätten das Ergebnis noch höher schrauben können. Doch es blieb beim 1:1.

In der 70. Minute war bei den Gechingern Dennis Radojkovic für Florian Gehring gekommen, der mit dem Saisonende gleichzeitig seine Laufbahn als aktive Stütze der ersten Mannschaft beendet hat. Auch für Manuel Potemke war nach den 90 Minuten gegen den VfB Bösingen Schluss. "Der ›Flo‹ ist wie Manuel Potemke ein Teamplayer. Er wird uns als Mensch und Fußballer fehlen", so Benni Maier über seine zwei scheidenden Leistungsträger.

SF Gechingen: Manuel Potemke, Alexander Pretsch, Dominik Gräber, Dennis Carl, Marcel Berberoglu, Kevin Kielwein (87. Dominik Pellino), Andreas Kiwranoglou, David Weinhardt, Florian Gehring (70. Dennis Radojkovic), Bastian Bothner (89. Pascal Buyer), Kai Becker (76. Marcel Voellmer).

VfB Bösingen: Sascha Vögele, Silas Lehmann, Marcel Sieber, David Kopf, Jonas Schinacher, Philipp Haaga, Jens Pfeiffer (73. Manuel Bantle), Thomas Eger (58. Eri-Julian Heß), Florian Supper, Fabian Schmid (46. Marvin Schlosser), Razvan Adrian Dobricean.

Tore: 0:1 (44.) Fabian Schmid; 1:1 (62.) David Weinhardt.

Schiedsrichter: Jonathan Woldai; Assistenten Marc Hetzel, Florian Zink.

Zuschauer: 250.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading