(gw). In ihrem ersten Vorbereitungsspiel gewann die DJK Donaueschingen auf dem Pfullendorfer Kunstrasenplatz gegen den Landesligisten SV Denkingen mit 6:4 (4:1). Nach der frühen 1:0-Führung der Denkinger zog die DJK innerhalb von zehn Minuten auf 4:1 davon. Coach Tim Heine hatte nur 13 Feldspieler aufbieten können. Zudem zog sich DJK-Keeper Sebastian Neininger in der Schlussphase eine Leistenzerrung zu und musste durch den Feldspieler Sebastian Sauter ersetzt werden. Bei den Allmendshofenern kam Daniel Köpfler nach langer Verletzungspause erstmals wieder zu einem halbstündigen Einsatz. "Durch unser gutes Kombinationsspiel hatten wir in der ersten Hälfte Chancen zu einem noch deutlicheren Vorsprung. Nach der Pause ließen die Kräfte aufgrund der intensiven ersten Trainingswoche doch stark nach", resümierte Tim Heine. DJK-Tore: Max Schneider (3), Tobias Wild (2) und Raphael Schorpp.