Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball SBFV-Pokal: "Das ist ein echter Höhepunkt für uns"

Von
Mario Maus freut sich auf den Pokal-Fight. Foto: Sigwart

FC Hochemmingen – FC 08 Villingen (Mittwoch, 18.30 Uhr). Die Hochemminger freuen sich riesig auf das SBFV-Pokal-Erstrundenspiel gegen den Titelverteidiger und DFB-Pokal-Teilnehmer aus Villingen.

Trainer Mario Maus schaute sich am Samstag selbstverständlich die Partie seines Ex-Vereins gegen Fortuna Düsseldorf an. "Es war sehr interessant, ein solches Pokalspiel als Zuschauer zu beobachten. Zuvor hatte ich den DFB-Pokal nur als Spieler erlebt. Ich habe mit dem einen oder anderen Nullachter ja noch zusammengespielt. Schließlich war ich zehn Jahre lang beim FC Villingen aktiv. Mit meinem Trainerkollegen Jago Maric habe ich einiges zusammen im Fußball erlebt", erinnert sich Mario Maus gerne an die Zeit beim Oberligisten zurück.

Doch am Mittwoch ruft das Tagesgeschäft – und hier ist Mario Maus voll und ganz ein Hochemminger. "Für den Verein – und natürlich auch für mich als Trainer – ist das Pokalspiel ein echter Höhepunkt. Dennoch sehen wir das Spiel nicht als eine Generalprobe für die Punkterunde an, denn noch haben wir ein Testspiel am kommenden Samstag bei der SG Tengen-Watterdingen zu bestreiten. Doch ich hoffe auf eine gute Zuschauerkulisse. Wir können zum Pokalspiel – bis auf Thomas Waldraff (Urlaub, Anm. d. Red.) – auf den kompletten Kader bauen."

Der FC Villingen nimmt in der ersten Runde des SBFV-Pokals beim FC Hochemmingen am Mittwoch also einen neuen Anlauf, das DFB-Pokal-Spektakel vom Samstag im nächsten Jahr zu wiederholen. Dafür ist der Sieg im Verbandspokal notwendig. "Ich habe den Spielern am Montag im Training gesagt, dass ich ab heute keine Diskussionen mehr über Düsseldorf hören will", betont 08-Coach Jago Maric. Er fordert, dass sein Team voll fokussiert an die vermeintlich leichte Aufgabe gegen den von seinem ehemaligen 08-Teamkollegen Mario Maus trainierten Bezirksligisten geht. "Wir dürfen nicht schlampig sein, sonst ergeht es uns wie Düsseldorf bei uns", warnt Maric.

Dieser rechnet mit vielen Zuschauern und einem sehr motivierten Gegner. Deshalb müsse seine Elf gleich von Beginn an Vollgas geben. Im Vergleich mit dem DFB-Pokalspiel wird es Veränderungen geben. "Ich werde sicherlich den einen oder anderen Spieler von der Bank bringen", so der 08-Coach. Allerdings hat er nicht geplant, gleich den Großteil der Mannschaft auszutauschen. "Wir haben allerdings im August auch sehr viele Spiele. Da müssen wir mit den Kräften haushalten."

Auf jeden Fall fehlen wird der verletzte Kapitän Benedikt Haibt (Muskelfaserriss in der Wade). Ebenso läuft die Rotsperre von Mauro Chiurazzi erst am Samstag für die Oberliga-Partie beim SSV Reutlingen ab. Tobias Weißhaar, der gegen Düsseldorf Rot sah, ist nur für zukünftige DFB-Pokalspiele gesperrt, in Hochemmingen also im Kader dabei.

Der Gewinner der Pokal-Partie am Mittwoch spielt übrigens in der zweiten Runde gegen den SC Pfullendorf.

Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.