Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Saarbrücken ballert sich fürs Topspiel warm

Von
Waldhof-Bub Valmir Sulejmani erzielte in Freiburg sein 15. Saisontor. Foto: Schwarzwälder Bote

Vorjahresmeister 1. FC Saarbrücken ist bereits für den Showdown in der Regionalliga Südwest am kommenden Wochenende bei Tabellenführer SV Waldhof Mannheim. Am Samstag bezwang der FCS im Verfolgerduell den TSV Steinbach Haiger nach Treffern von Gillian Timothy Jurcher (27.), Tobias Jänicke (60.) sowie Markus Mendler (68., 90.) mit 4:0 und bleibt damit weiter bis auf fünf Punkte an den Kurpfälzern dran. Saarbrückens Trainer Dirk Lottner war mit dem Resultat natürlich einverstanden: "Wenn du gegen die beste Abwehr der Liga vier Tore schießt, hast du nicht viel falsch gemacht."

Die Waldhöfer wahrten ihren Vorsprung mit einem 2:0-Erfolg bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg. Für die Gäste netzten Toptorjäger mit seinem 15. Saisontreffer per Hacke Valmir Sulejmani (7.) und Timo Kern nach einem Patzer von SC-Keeper Niclas Thiede in der Nachspielzeit (90.+3) zum bereits elften Auswärtssieg in dieser Saison ein.

Von Steinbachs Niederlage profitierten die Kickers Offenbach und der FC Homburg, die in der Tabelle beide am TSV vorbei zogen. Offenbach fegte bereits am Freitagabend die TSG Hoffenheim II mit 0:5 vom Platz und ist nun Dritter, Homburg gewann beim FSV Mainz 05 II mit 1:0 und kletterte auf den vierten Rang. Der SSV Ulm festigte seinen sechsten Tabellenrang mit einem 1:0-Erfolg beim abstiegsbedrohten VfR Wormatia Worms.

Schlusslicht Eintracht Stadtallendorf zog im Kellerduell gegen den VfB Stuttgart II den Kürzeren. Das Tor des Tages für den VfB, der sich auf den 14. Rang nach vorne schob, erzielte Lukas Kiefer in der 54. Minute.

Die anderen Teams in den hinteren Gefilden des Tableaus gingen allesamt leer aus. Der Vorletzte FC Astoria Walldorf bekam am Freitag im Heimspiel vom SV Elversberg das Fell mit 5:0 über die Ohren gezogen, der SC Hessen Dreieich unterlag dem FK Pirmasens nach einem Treffer von Florian Bohnert in der 60. Minute zu Hause mit 0:1. Ergebnisse mit denen sich der Tabellenzehnte TSG Balingen durchaus anfreunden kann, denn mit dem 1:1 beim FSV Frankfurt hat der Aufsteiger im Rennen um den Klassenerhalt sogar etwas an Boden gut gemacht.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.