Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball S-Indoor-Cup: Croatia Reutlingen holt "kleinen Pott"

Von
Groß war die Freude bei den Spielern von Croatia Reutlingen über den Turniersieg. Foto: Kara

Croatia Reutlingen heißt der Sieger des Kleinen Turniers beim 23. Sparkassen-Indoor-Cups der TSG Balingen. Im Finale schlug der Bezirksligist die U19 des SV Zimmern mit 1:0. Rang drei belegte die FSV Schwenningen.

Die Zuschauer in der gut gefüllten Sparkassen-Arena in Balingen erlebten ein spannendes Finale, in dem beide Teams engagiert zu Werke gingen und zunächst mehrere gute Gelegenheiten ausließen. Drei Minuten vor dem Ende gab es nach einem Foul im Strafraum Neunmeter für Croatia, den Mario Nikolovski souverän zum 1:0 verwandelte. Da wenig später Kresimir Petric das 2:0 verpasste, blieb es spannend bis zur letzten Sekunde, da Zimmern noch zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich hatte. Doch Leo Benz scheiterte per Freistoß an Croatia-Goalie Nico Coconelli, und Ismail Even haute in aussichtsreicher Position über den Ball. So blieb es am Ende beim knappen Erfolg für den Bezirksligisten aus dem Fußballbezirk Alb.

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir das Turnier gewinnen", freute sich Croatia Keeper Coconelli, "Denn wir waren dünn bessetzt. Nach dem es in der Vorrunde gut gelaufen war, hatten wir uns das Erreichen des Hauptturniers zum Ziel gesetzt. Dass es am Ende sogar der Turniersieg wurde ist phantastisch und nur durch unsere überragende Teamleistung möglich geworden. Ich hoffe, dass wir auch ein gutes Hauptturnier am Samstag spielen werden."

Platz drei wurde auf Wunsch beider Mannschaften im Neunmeterschießen entschieden. Am Ende setzte sich die FSV Schwenningen mit 4:3 gegen den FV Rot-Weiß Ebingen durch.

Im ersten Halbfinale zwischen Schwenningen und Reutlingen ging Croatia durch Dennis Pascolo mit 1:0 in Führung, und wenig später erhöhte Miguel Pereira auf 2:0. Mario Nikolovski machte dann mit dem 3:0 alles klar für den Bezirksligisten. Schwenningen entgleisten danach etwas die Nerven, und nach einem bösen Foul sah Constantin-Ionut Anghel die Rote Karte. Wiederum Nikolovski besorgte den 4:0-Endstand.

Das zweite Semifinale zwischen Ebingen und Zimmerns U19 stand lange Zeit 0:0, ehe Simon Bok mit einem Doppelschlag in den letzten zwei Minuten zum 2:0 für Zimmern für die Entscheidung sorgte.

In der Zwischenrunde gaben die beiden A-Ligisten Schwenningen und TSV Steinhilben dem Bezirksligisten Sportfreunde Bitz das Nachsehen. In Gruppe B gab Alb-Bezirksligist Croatia Reutlingen mit Siegen gegen die Zollern-Bezirksligisten SV Dotternhausen und FC 07 Albstadt II den Ton und qualifizierte sich souverän für das Halbfinale. Das Ticket für das Hauptturnier löste Dotternhausen mit einem Erfolg gegen Ligakonkurrent Albstadt.

Ebenfalls den Einzug ins Halbfinale schafften in Gruppe C die Rothosen aus Ebingen, die mit einem Sieg und einem Unentschieden den Schwarzwald-Bezirksligisten SC Tuttlingen auf Rang zwei verwiesen. Endstation war indes für das Überraschungsteam aus der Vorrunde, C-Ligist SV Spaichingen.

In Gruppe D ließ die Zimmerner U19 mit zwei Siegen nichts anbrennen und qualifizierte sich so für die Vorschlussrunde. Ebenfalls das Hauptturnier erreichte der Bezirksligist FC Steinhofen, während sich A-Ligist FC Hechingen aus dem Turnier verabschiedete.

Zuvor waren in der Sparkassen-Arena die letzten Vorrundenspiele über die Bühne gegangen. In der Gruppe 6 qualifizierten sich Bezirksligist SV Dotternhausen und A-Ligist FC 07 Hechingen souverän für die Zwischenrunde.

Spannung pur ist am heutigen Samstag ab 10 Uhr angesagt, wenn im Hauptturnier des 23. Sparkassen-Indoor-Cups der TSG Balingen die "Underdogs" aus dem Vorturnier in der Vorrunde auf die gesetzten höherklassigen Teams treffen. Neben Oberliga-Tabellenführer und Gastgeber TSG Balingen zählen auch die Balinger Ligakonkurrenten – Vorjahressieger FC 08 Villingen und Finalist Göppinger SV zu den Favoriten auf den Turniersieg. Nicht zu unterschätzen sind aber auch die beiden Verbandsligisten FC 07 Albstadt und TSG Tübingen, sowie die Landesligisten TSG Balingen U23, TSV Ofterdingen und FC Holzhausen. Wer am Ende den großen Siegerpokal in die Höhe recken darf, entscheidet sich im Endspiel gegen 18.45 Uhr.

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading