Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Rundenstart für Ende August geplant

Von
Auf spannende Bezirksliga-Derbys wie hier zwischen den Sportfreunden Gechingen und dem SV Althengstett dürfen sich die Fans auch in der kommenden Saison freuen. Foto: Kraushaar

Noch ist nicht alles normal, noch gelten die Corona-Auflagen. Doch vieles deutet darauf hin, dass die Fußballer im Bezirk Böblingen/Calw bereits am letzten August-Wochenende in die Saison 2020/2021 starten können.

Die Verantwortlichen im Bezirk haben ihre Hausaufgaben inzwischen gemacht und das Resultat ihrer Arbeit vorgelegt. Mit 17 Mannschaften steht die übervolle Bezirksliga im Blickpunkt. In den A-Ligen hat sich nur wenig verändert. Die Zahl der B-Liga-Staffeln hat sich von bislang sechs auf jetzt fünf reduziert.

Saisonbeginn in den Ligen auf Bezirksebene ist am 30. August. Auf die Spielpläne müssen die Vereine jedoch noch etwas warten. Diese können derzeit noch nicht erstellt werden, da noch kein Rahmenterminplan vorliegt.

Auf ein sattes Programm von jeweils 32 Begegnungen können sich die Mannschaften in der Bezirksliga und in der umgekrempelten Kreisliga B, Staffel 2, bei jeweils 17 Mannschaften einstellen. Für die Bezirksliga bedeutet dies drei oder vier Absteiger.

Kreisliga A Staffel 1mit 15 Mannschaften

In der Kreisliga A, Staffel 1, sind in der kommenden Saison nur noch 15 Mannschaften vertreten, nachdem sich Meister SV Breitenberg/Martinsmoos in die Bezirksliga verabschiedet hat, von oben niemand runter gekommen ist, der SV Bad Liebenzell nicht mehr dabei ist (Spielgemeinschaft im Badischen mit der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg) und die Spvgg Holzgerlingen III in die Kreisliga B, Staffel 5, umgruppiert wurde.

"Bereits in der Meldephase war zu erahnen, dass wir die B-Ligen von sechs auf fünf Staffeln kürzen müssen, um dem einhelligen Wunsch zu entsprechen, keine Staffelgrößen unter 13 Mannschaften zu erreichen", sagt Bezirksspielleiter Helmut Dolderer. "In der Vorsaison wurde dies sehr stark moniert, und wir haben bei den Informationsveranstaltungen bereits signalisiert, dass die Staffelgrößen angepasst werden."

Ein weiterer Punkt war der Spielbetrieb der Reserven. In einer Fragebogenaktion hatten die Vereine eindeutig mitgeteilt, dass ein Spielbetrieb mit weniger als acht Mannschaften auf keinen Fall gewünscht wird.

Vereine mit Reservenin der Kreisliga B1

Dies hat nun zur Folge, dass die Mannschaften des Kreises Calw mit Reservespielbetrieb in der Staffel 1 zusammengefasst wurden. Die Mannschaften des Kreises Böblingen mit Reserven spielen in der Kreisliga B4.

Helmut Dolderer: "Dadurch wurden Mannschaften ohne Reserven der B2 zugeordnet. Hier haben wir nun eine gemischte neue Staffel."

Die viel zitierte Normalität lässt allerdings wohl noch etwas auf sich warten. Wie Helmut Dolderer mitteilt, soll voraussichtlich in der kommenden Woche vom Verband eine Zusammenstellung des Hygienekonzepts vorgelegt werden. Dazu der Spielleiter: "Ich möchte alle Vereine darauf hinweisen, dass wir uns immer noch in der Corona-Phase befinden und dass dieses Konzept bei allen Spielen zur Anwendung kommt. Das heißt, dass immer noch das Abstandsgebot gilt und jeder Zuschauer mit Name und Telefonnummer erfasst werden muss."

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.