Spielunterbrechung und nicht gegebener Elfmeter. Bayer-Sportdirektor platzt vor laufender Kamera der Kragen.

Da hat er mal wieder alles gegeben oder besser gesagt: "Es gibt nur ein Rudi Völler ..." Nach dem Leverkusen-Spiel gegen Borussia Dortmund ist der Bayer-Sportdirektor im TV-Interview ausgerastet.

Gründe hatte er dafür viele: Ein Schiedsrichter, der die Partie wegen eines unnachgiebigen Trainers unterbricht und dann auch noch ein nicht gegebener Elfmeter - all das war für Rudi Völler wohl zu viel. Vor laufender TV-Kamera rastete er nach dem Spiel gegen den BVB regelrecht aus - zum Leid des Moderators ...

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: