Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Rote Karte als Knackpunkt

Von
Foto: Schwarzwälder Bote

Die SpVgg Bochingen hat beim starken SV Bubsheim mit 0:3 verloren, dadurch die Punkte zum zweiten Mal in dieser Saison dem Gegner überlassen müssen.

Der SV Bubsheim dagegen, bei dem Spielertrainer Paul Ratke seine Startelf gegenüber dem 2:3 beim SV Winzeln auf einer Position (Mark Grimm für Daniel Nedelica) verändert hatte, stellte erneut seine Heimstärke unter Beweis, rückte auf den dritten Tabellenplatz vor. Bei Holger Banholzer, Trainer der SpVgg Bochingen, standen mit Luan Niethammer für den urlaubenden Sören Haag und mit Christian Hengsteler für den verletzten Ugur Akbaba zwei neue Akteure gegenüber dem letzten Spiel in der Anfangself.

Die Gastgeber bestimmten zunächst deutlich das Geschehen, kamen in der Anfangsviertelstunde zu drei guten Möglichkeiten, wobei einmal der Gästetorhüter Andy Mühlbauer bravourös abwehren konnte. Danach operierten beide Mannschaften mit langen Bällen, die aber nicht zum gewünschten Erfolg führten.

Erstmals für Torgefahr vor dem Tor der Gastgeber sorgte Stefan Egeler (30.), als er mit einem Freistoß knapp das Ziel verfehlte. Nur eine Zeigerumdrehung später gelang den Gastgebern der Führungstreffer. Nach einer Ballstafette über Jan Rubner, Marvin Moser und Mark Grimm, traf Emre Karadag zum 1:0. "Dieser Treffer fiel genau so, wie ich mir das vorstelle", freute sich SVB-Coach Paul Ratke.

Gleich nach dem Seitenwechsel ging ein Schuss des agilen Daniel Schneider knapp am SVB-Tor vorbei. Auf der anderen Seite verpasste Marvin Moser (50.) denkbar knapp das 2:0. Doch die Gäste hielten dagegen, hatten durch einen Pfostenschuss von Egeler (55.) Pech, den Nachschuss von Florian Schlotter wehrte Keeper Grepo mit einer Glanztat ab.

"Da hat uns Kevin im Spiel gehalten", lobte Ratke seinen Torhüter. Sieben Minuten später gerieten die Gäste nach einer Roten Karte für David Simon nach einem Foulspiel an Karadag in Unterzahl. "Diese Rote Karte war eine harte Entscheidung", sagte Florian Schlotter, Kapitän der SpVgg Bochingen.

Der SV Bubsheim erhöhte nun den Druck weiter, verpasste durch Mark Gimm (70.) und Patrick Schneider (73.) zunächst den zweiten Treffer. In der 76. Minute war es aber doch soweit, als Jan Rubner mit einem "Knaller" aus gut 30 Metern ins Tordreieck zum 2:0 traf. Obwohl die Gäste zu keiner Zeit aufgaben, brachten sie das SVB-Tor danach nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Auf der anderen Seite hatten die Platzherren nun Räume zum kontern. Einen davon nutzte der eingewechselte Patrick Schneider mit seinem ersten Saisontreffer in der Schlussphase zum 3:0 aus.

SV Bubsheim – SpVgg Bochingen 3:0 (1:0).

TRAINERSTIMMEN

Paul Ratke (SV Bubsheim): "Mit der Leistung meiner Mannschaft und den drei Punkten bin ich sehr zufrieden. Wichtig war auch, dass wir endlich einmal ohne Gegentor geblieben sind. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen, schon am Sonntag erwartet uns beim SV Villingendorf eine Aufgabe, auf die wir uns aber freuen."

Holger Banholzer (SpVgg Bochingen): "Wir konnten diesmal nicht an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen und haben deshalb verloren. Die Rote Karte gegen uns war sicherlich der Knackpunkt. Bubsheim war aber auch ein starker Gegner, der verdient gewonnen hat."

STATISTIK

SV Bubsheim: Kevin Grepo – Leon Moser (18. Marius Eschbach), Matthias Moser, Ertan Tasdemrci (46. Willi Leichner), Otto Waal, Paul Ratke, Marvin Moser, Jan Rubner, Mark Grimm, Emre Karadac (77. Daniel Nedelica), Daniel Geisel (46. Patrick Schneider).

SpVgg Bochingen: Andy Mühlbauer – Florian Schlotter, Patrick Mühlbauer, David Simon, Luan Niethammer, Felix Pönisch, Heiko Kanz (77. Marius Pfänder), Stefan Egeler, Christian Hengsteler (61. Niclas Baum), Lucas Mysliwietz (66. Julian Bihler), Daniel Schneider (73. Marcel Schröder).

Tore: 1:0 (36.) Emre Karadag, 2:0 (77.) Jan Rubner, 3:0 (89.) Patrick Schneider. – Zuschauer: 90. – Schiedsrichter: Alexander Uhl (Wachendorf). - Rote Karte: David Simon (62./Bochingen).

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.