In seinem letzten Testspiel vor dem ersten Pflichtduell am Samstag beim FC 08 Villingen hat der SSV Reutlingen mit 4:3 (1:2) gegen den Verbandsligisten TSG Tübingen gewonnen. "Drei Gegentore sind einfach zu viel", kritisierste Reutlingens Trainer Maik Schütt nach dem Schlusspfiff. Nach einer 2:0-Führung der Tübinger erzielte Daniel Elfadi (30.) den 1:2-Anschlusstreffer. Erst in der zweiten Halbzeit kam der Oberligist aus Reutlingen etwas besser ins Spiel. Für den SSV trafen noch: Janick Schramm (56.), Armin Zukic (64.) und Raphael Schneider (68.).