Die erste Trainingseinheit stand am Montagabend für die Balinger Regionalliga-Fußballer in der Bizerba-Arena an. Foto: Kara

Die Pause hat ein Ende: Am Montagabend haben die Regionalliga-Fußballer der TSG Balingen wieder das Training aufgenommen und bereiten sich nun auf die neue Saison vor.

Trainer Braun bergüßt fünf "Neue" zum Trainingsauftakt

Der Balinger Cheftrainer Martin Braun konnte neben seinem neuen Torwarttrainer Wolfgang Stolpa – der 54-Jährige kommt vom Oberligisten FC Rielasingen-Arlen und tritt die Nachfolge von Artur Stopper an – auch vier neue Spieler zum ersten Training in der Balinger Bizerba-Arena begrüßen: Mit Walter Vegelin haben die Eyachstädter einen "Knipser" verpflichtet, der diesen Namen auch wahrlich verdient; erzielte der 21-jährige Stürmer doch in der abgelaufenen Saison über 40 Tore für den Landesligisten VfL Nagold und hatte maßgeblichen Anteil am Verbandsligaaufstieg des VfL. Zur TSG zurück gekehrt ist Nyamekye Awortwie-Grant. Der 21-jährige Abwehrspieler, der vom VfL Pfullingen kommt, spielte bereits in der U17 und U19 bei der TSG. Der dritte Neue, Marko Andric, kommt von der U19 des FC Astoria Walldorf: Der 19-jährige Innenverteidiger spielte in der A-Junioren-Bundesliga für die Kraichgauer und will nun bei der TSG die erste Erfahrungen im Aktivenbereich sammeln. Neu bei der TSG ist auch Constantin Zeyer. Der 19-jährige Mittelfeldspieler ist der Sohn von Ex-Bundesligaprofi Andreas Zeyer und kommt vom FC Gundelfingen wo er zuletzt in der Junioren-Oberliga gespielt hat. "Er hat einen guten ersten Eindruck hinterlassen", sagt der Balinger Cheftrainer Martin Braun, der nach der ersten Trainingseinheit sehr zufrieden war mit dem körperlichen Zustand seiner Mannschaft war. "Positiv war auch, dass die zuletzt langezeitverletzten Elias Wolf, Aron Viventi und Pedro Almeida-Morais schon wieder viel mitmachen konnten."

Julian Hauser verlässt die TSG

Einen Abgang haben die Eyachstädter aber auch noch zu vermelden: Torhüter Julian Hauser wird seinen Vertrag bei der TSG nicht verlängern. Mit "Jules" verlässt ein Balinger "Urgestein" den Verein; denn seit 2009 stand Hauser zuverlässig zwischen den Balinger Pfosten und bestritt in dieser Zeit 279 Spiele für die TSG. "Er hat sich dazu entschieden, andere Schwerpunkte zu setzen", sagt Braun, "und das müssen wir respektieren." "Wir hätten gerne mit Julian Hauser verlängert; müssen aber seine Entscheidung akzeptieren", sagt TSG-Geschäftsführer Jan Lindenmair: "Wir werden uns nun noch einmal auf der Torhüterposition umsehen."

Blitzturnier statt Test gegen FC Rielasingen-Arlen

Umsehen mussten sich die Eyachstädter auch nach einem neuen Testspielgegner, nach dem der FC Rielaslingen-Arlen, die für Samstag in Rottweil geplante Partie wegern Spielermangels abgesagt hatte. "Wir werden nun stattdessen am Samstag ab 14 Uhr ein Blitzturnier in Zimmern gegen den Landesligisten SV Zimmern und den Oberligisten FC 08 Villingen bestreiten", sagt Trainer Braun. Gespielt wird im Modus Jeder gegen Jeden jeweils 2x25 Minuten.

Spielplan für die neue Saison liegt vor

Apropos Spiele: Mittlerweile liegt auch schon der Spielplan für die neue Saison in der Regionalliga Südwest vor. Die Termine sind zwar noch nicht endgültig finalisiert; bereits fest steht aber, dass die TSG Balingen am Samstag, 6. August, mit einem Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt in ihre fünfte Saison in der vierten Liga startet. Das erste Heimspiel ist gleich ein Derby, wenn der Aufsteiger SGV Freiberg in der Bizerba-Arena gastiert. Danach geht es zum VfR Aalen, ehe dann mit der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz ein weiterer Neuling nach Balingen kommt.

Der gesamte Spielplan ist im Internet unter www.fussball.de ersichtlich