(mtw). Dass sich gegenseitiges Vertrauen auszahlt und zuvor Geleistetes honoriert wird, zeigt sich beim SV Winzeln sehr deutlich. Bei der Jahreshauptversammlung gab Vorstand Alexander Ott bekannt, dass Ralf Schneider auch in der neuen Saison Trainer beim SVW bleiben wird. Dass der SV Winzeln überhaupt noch in der Kreisliga A spielt und hier in diesem Jahr um den Titel mitspielen kann, daran hat Ralf Schneider einen sehr großen Anteil. Als in der Winterpause der Saison 2011/12 die SVW-Erste mit elf Punkten am Tabellenende stand, übernahm Schneider das Kommando und war trotz großem Punkterückstand vom Klassenerhalt überzeugt. Mit seiner Verbands und Landesligaerfahrung gab er der Mannschaft neue Sicherheit und erzielte dabei so manches wichtiges Tor. Mit einem 3:0-Heimsieg im zweitletzten Spiel gegen den SV Zimmern II wurde damals der Klassenerhalt perfekt gemacht. Auf Grund von Verletzungen seiner Spieler war Ralf Schneider auch in der laufenden Runde schon mehrmals auf dem Platz im Einsatz und hat somit auch großen Anteil am sehr guten Tabellenplatz des A-Ligisten.