Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Partie des FC 07 Albstadt wegen Notfalls abgesagt

Von
Medizinischer Notfall beim Fußballspiel in Heiningen. Foto: Nicolas Armer/Archiv/dpa

Aus tragischem Anlaß musste das letzte Auswärtsspiel der Saison des Verbandsligisten FC 07 Albstadt beim 1. FC Heiningen schon vor Anpfiff abgesagt werden.

Was war passiert? Kurz nach der Ankunft des Albstädter Mannschaftsbusses in Heiningen kollabierte ein mitgereister Fan der Nullsiebener vor einem Lokal kurz vor dem Sportgelände in Heiningen.

Hilfe war schnell zur Stelle: Ein weiterer Albstädter Fan und der Wirt des Lokals leiteten sofort Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Ein Rettungswagen war nach zwei Minuten vor Ort, und die Rettungskräfte schafften es, den Mann, der keine Atmung und Puls mehr gehabt hatte, dann wiederzubeleben. Die Überlebenschancen standen laut Notarzt bei 50:50.

Die Albstädter Spieler und Vereinsverantwortlichen zeigten sich von diesem Vorfall ebenso geschockt, wie die mitgereisten Anhänger. Unter diesen traurigen Umständen war es auf Albstädter Seite nicht möglich das Spiel auszutragen. Gastgeber 1. FC Heiningen und auch der angesetzte Schiedsrichter hatten dafür Verständnis, und gemeinsam einigten sich die beiden Teams und der Unparteiische darauf die Partie nicht anzupfeifen. "In so einem Fall ging ein Menschenleben vor. Da ist Fußball absolut zweitrangig", sagt der Albstädter Sportvorstand Rolf Niggel. "Wir haben uns dann mit Heiningen und dem Schiedsrichter geeinigt dieses Spiel nicht anzupfeifen. Alle Parteien hatten Verständnis für unser Handeln." Ob es einen Nachholtermin geben wird, konnte der Albstädter Funktionär am Samstagabend zunächst noch nicht sagen. Doch der Württembergische Fußballverband reagierte schnell und setzte die Partie bereits auf den kommenden Mittwochabend um 18.30 Uhr an. So müssen sich die Albstädter wohl noch einmal auf den Weg auf die Voralb machen.

Gut möglich ist aber auch, dass die Nullsiebener auf eine Austragung des Spiels verzichten, denn nach dem 2:1-Erfolg des VfL Nagold gegen Olympia Laupheim und dem 1:1 des VfB Neckarrrems gegen den TSV Essingen ist der Abstieg des FC 07 Albstadt aus der Verbandsliga angesichts von sechs Punkten Rückstand und des um 35 Tore schlechteren Torverhältnisses so gut wie besiegelt.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.