Maurizio Palmisciano ist nicht mehr Vorsitzender der SpVgg 08 Schramberg und beendete auch sein Engagement als Coach. Foto: Schwarzwälder Bote

Fußball: Nicht mehr Vorsitzender der SpVgg 08 Schramberg

(yr). Die SpVgg 08 Schramberg ist ohne Vorsitzenden. Wie Maurizio Palmisciano mitteilte, habe er vergangener Woche seine Vorstandsmitglieder entsprechend informiert, dass er das Amt mit sofortiger Wirkung niederlege.

Auch als Trainer des Bezirksligisten SG Schramberg/Sulgen stehe Palmisciano nicht mehr zur Verfügung. Vor vier Jahren wurde Maurizio Palmisciano zum Vorsitzenden der SpVgg gewählt. "Ich war da sicher etwas unerfahren und habe auch Fehler gemacht, dennoch befanden wir uns bei der SpVgg auf einem guten Weg", so Palmisciano. Insgesamt bemängelte er, dass die Kommunikation innerhalb des Vereins schlecht gewesen sei. "Es gab immer viele Kritiker, aber keiner, der auch mitarbeiten wollte", nennt Maurizio Palmisciano als Grund für seine Entscheidung. Für ihn sei das Thema Vorsitzender damit abgeschlossen. "Künftig möchte ich mich auf eine Laufbahn als Trainer konzentrieren, ich habe bereits die B-Lizenz", lässt Maurizio Palmisciano durchblicken.

Die Situation bei der SpVgg 08 Schramberg gestaltet sich so, dass Jan Siepmann kommissarisch zunächst als Vorsitzender fungiert, zudem Freddy Profft als Sportlicher Leiter die Organisation für die personellen Planungen inne hat. Bis zu einem Termin für eine Hauptversammlung, die in Präsenz stattfinden soll, so bald es die Corona-Verordnungen zu lassen, gibt man sich bei der SpVgg zuversichtlich, entsprechende Personen für die Ämter in der Vorstandschaft aufbieten zu können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: