(fg). Wegen eines Corona-Falls muss fast die gesamte Oberliga-Mannschaft aus Oberachern in Quarantäne. Insgesamt vier Spiele müssen verlegt werden. Das zuständige Gesundheitsamt hat am Dienstag den Oberligisten darüber informiert, dass "fast der komplette Kader, dazu die Trainer und Betreuer, die direkten Kontakte mit dem betroffenen Spieler hatten" bis Mittwoch, 16. September, in Quarantäne müssen. Der Ortenauer Verein hatte den Fall innerhalb der Mannschaft am Freitag öffentlich gemacht, daraufhin war das Oberliga-Spiel gegen Rielasingen-Arlen abgesetzt worden. Bereits am Montag hatte zudem der Verband das Pokalspiel zwischen Oberachern und Stegen abgesagt. Durch die nun angeordnete Quarantäne fallen auch die beiden Oberliga-Spiele in Backnang und gegen Pforzheim aus und müssen nachgeholt werden.