Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Nullachter bringen den ersten Punkt mit

Von

SV Endingen – FC 08 Villingen U23 1:1 (0:0). Überaus verdient nahm die U23 vom Kaiserstuhl einen Zähler mit nach Villingen. Zufrieden waren die Gäste am Ende freilich nicht wirklich. Es war mehr drin.

Es war das dritte Spiel in Serie, in dem die Nullachter mehr Ballbesitz und die höhere spielerische Qualität besaßen. Doch waren es in den ersten beiden Partien Fehler bei Standards im Defensivverhalten, so war nun der Knackpunkt die Eigenfehlerquote in der Offensive. Eine schlechte Chancenverwertung kostete den ersten Saisonsieg. Trainer Marijan Tucakovic hatte seine Startelf auf gleich sieben Positionen verändert.

Bereits in der Anfangsphase wäre eine 2:0-Führung locker möglich gewesen. Erst hatte Timo Wagner eine Chance, dann verpasste Alexander German zweimal das Ziel. Unglücklicherweise wurde Lars Czerwonka noch eine streitbare Abseitsaktion vor dem möglichen 1:0 abgepfiffen. Villingen spielte eine ganz starke erste Halbzeit und blieb ständig am Drücker. Was machte Gastgeber Endingen? Der spielte ausschließlich lange und leicht auszurechnende hohe Bälle in die Spitze. Die 08-Defensive stand jedoch kompakt, sicher und räumte konsequent ab.

Umso bitterer für die Gäste wurde der Start in die zweite Hälfte: Gleich mit der ersten Chance erzielte Johannes Göring das schmeichelhafte 1:0 für den SVE (50.). Doch geschockt waren die Villinger nicht. Zunächst vergaben Manuel Passarella und der gerade erst zuvor eingewechselte Luca Crudo zwei dicke Möglichkeiten in der 71. und 76. Minute zum Ausgleich. Lohn für die gute Moral war der 1:1-Ausgleich in der 81. Minute nach einem herrlichen Spielzug. Ein schneller Spielaufbau mit genauem Passspiel landete bei Crudo, der mit einem Zuckerpass in die Tiefe Passarella in Richtung Endinger Tor schickte. Der Routinier versenkte aus zehn Metern überlegt.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.