Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Nichts Neues von den Heimspielen

Von
Wieder ein Remis für die DJK Donaueschingen. Foto: Sigwart

Nichts Neues von den Heimspielen des Verbandsligisten DJK Donaueschingen. Das 3:3 gegen den SV Kuppenheim bedeutete für den Aufsteiger bereits das sechste Remis in dieser Saison.

Wieder abgerutscht

Aufgrund der gleichzeitigen Siege der mitgefährdeten Konkurrenten der Donaueschinger – Endingen, Teningen, Radolfzell und Bühlertal – fiel die DJK mit diesem Remis auf den drittletzten Rang zurück.

Bei Dauerregen und schwierigen Platzverhältnissen begann die DJK gegen den Favoriten aus Kuppenheim engagiert und zielstrebig, vergab jedoch in der Anfangsphase einmal mehr hochkarätige Torchancen. Die Gäste nutzten nach zehn Minuten ihre erste Möglichkeit zur 1:0-Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Tobias Wild (18.) – nach starker Vorarbeit von Raphael Künstler – war die hochklassige Verbandsliga-Partie bis zur Pause ausgeglichen.

Toller Kampfgeist

Als Kuppenheim schnell nach Wiederbeginn eine Unsicherheit in der DJK-Abwehr mit der erneuten Führung (2:1) bestrafte und diese nach 72 Minuten mit einem direkt verwandelten 18-Meter-Freistoß auf 3:1 ausbaute, schien sich die erste Heimniederlage der Allmendshofener in dieser Saison anzubahnen. Mit großem Kampfgeist und auch mit spielerischen Mitteln bäumte sich die Elf um Coach Tim Heine jedoch auf und wurde noch mit dem 3:3-Ausgleich – Tore von Heiko Reich und Alieu Sarr – belohnt.

Kritik und Lob

DJK-Trainer Tim Heine kritisierte die mangelnde Effizienz bei den Großchancen im ersten Durchgang, richtete jedoch gleichzeitig ein dickes Kompliment an seine Mannschaft. "Wie wir nach dem 1:3-Rückstand zurückgekommen sind, ist aller Ehren wert. Wir stecken zwar mitten im Abstiegskampf, bewiesen aber erneut, dass wir in der Verbandsliga durchaus mithalten können."

Kuppenheims Coach Matthias Frieböse bilanzierte: "Wenn man auswärts 1:0, 2:1 und 3:1 führt, ist man nach einem 3:3 natürlich zunächst enttäuscht. Aber das Unentschieden war am Schluss heute auch ein gerechtes Ergebnis." Der Gästetrainer lobte – neben der guten Schiedsrichterleistung – auch die zahlreichen DJK-Fans, "die wie eine Eins hinter ihrer Mannschaft standen".

Weitere Informationen: Zum kommenden Auswärtsspiel am Samstag beim Mitaufsteiger Bühlertal reisen die DJK-Fans mit der Bundesbahn an. Anmeldungen bei Franz Wild (Telefon 0771/7240) oder im DJK-Clubheim.

Ergebnisse vom 17. Spieltag

SC Lahr - SC Pfullendorf1:1
Offenburger FV - FC Radolfzell1:3
SV Endingen - 1. SV Mörsch1:1
SV Weil 1910 - SV 08 Kuppenheim4:0
FC Teningen - SV Bühlertal1:2
DJK Donaueschingen - Denzlingen3:0
FC Waldkirch - Kehler FV1:1
FV Lörrach-Brombach - FC Auggen1:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Offenburger FV17  38:19 19  35
2. FV Lörrach-Brombach17  33:16 17  34
3. SV Weil 191017  38:25 13  29
4. Kehler FV17  39:27 12  29
5. SC Lahr17  34:27 7  29
6. SV 08 Kuppenheim17  25:24 1  26
7. SC Pfullendorf17  33:28 5  25
8. FC Radolfzell17  38:34 4  24
9. Denzlingen17  31:30 1  23
10. FC Waldkirch17  37:35 2  22
11. SV Bühlertal17  26:28 -2  22
12. SV Endingen17  23:26 -3  18
13. DJK Donaueschingen17  29:43 -14  18
14. FC Auggen17  21:23 -2  16
15. FC Teningen17  29:45 -16  16
16. 1. SV Mörsch17  11:55 -44  6
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.