DJK-Spieler Christoph Erndle (vorne) und Co. wollen beim Regio-Cup nun wieder durchstarten. Foto: Roland Sigwart Foto: Schwarzwälder Bote

Fußball: Donaueschinger bei Debüt dabei

Nicht nur die Verantwortlichen der DJK Donaueschingen freuen sich auf den brandneuen "RegioCupFußball". Vom 19. Juni bis zum 10. Juli tragen die Donaueschinger, der SC Pfullendorf, die SpVgg Trossingen und der SC 04 Tuttlingen erstmals das neu ins Leben gerufene Vorbereitungsturnier aus. Das Format soll es nicht nur in diesem Jahr geben.

"Für uns war es eine sehr einfache Entscheidung, bei diesem Projekt dabeizusein. Wir werden Vorbereitungsspiele gegen attraktive Gegner unter Wettkampfbedingungen bestreiten – das ist ideal", meinte Walter Fürderer, der Vorstand Sport und Spielbetrieb der DJK Donaueschingen. Auch Robert Hermanutz, sportlicher Leiter des Verbandsliga-Konkurrenten aus Pfullendorf, brachte seine Begeisterung zum Ausdruck: "Es ist wichtig, dass wir nach so einer langen Pause wieder Spiele austragen können."

Die beiden SBFV-Klubs sowie die beiden Landesligisten aus dem württembergischen Gebiet werden in einem simplen Modus antreten: An drei Spieltagen spielen sie jeweils einmal um Punkte gegeneinander. Am vierten Spieltag finden zwei Platzierungsspiele – Erster gegen Zweiter und Dritter gegen Vierter – statt. Der gewinnt erhält den RegioCupFußball-Wanderpokal – außerdem wird ein Preisgeld von insgesamt 2000 Euro ausgeschüttet. Je nach Inzidenzzahlen im Landkreis des jeweiligen Gastgebers sollen auch Zuschauer zu den Spielen zugelassen sein. "Wir haben uns aufgrund der anhaltenden Unsicherheit im ersten Jahr für diesen einfachen Modus entschieden. Über die Jahre wollen wir diesen Wettbewerb etablieren – vielleicht dann auch mit mehr Mannschaften oder in einem anderen Modus.

Die DJK Donaueschingen empfängt planmäßig zunächst den SC Tuttlingen (19. Juni, 14 Uhr), spielt dann in Trossingen (24. Juni, 19.30 Uhr) und gastiert zum Abschluss der Einfachrunde in Pfullendorf (4. Juli, 15 Uhr).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: