Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Nedzad Plavci kehrt zum FC 08 Villingen zurück

Von
Wieder vereint. 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan (links) freut sich über die Rückkehr von Nedzad Plavci. Foto: FC 08

Es ist eine Hammermeldung beim FC 08 Villingen. Ausgerechnet ein Tag nach der 0:1-Niederlage in Rielasingen wurde am Montagabend die Rückkehr von Torjäger Nedzad Plavci (31) vermeldet.

"Ich freue mich, dass wir mit Nedzad noch einen erfahrenen Spieler für den Offensivbereich verpflichten konnten. Er wird unserem Spiel definitiv gut tun", freut sich 08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan.

Plavci spielte zuletzt bei Juventus Zürich in der 3. Schweizer Liga, zuvor war er zwei Jahre lang für den 1. FC Rielasingen-Arlen, gestürmt. Doch der Verein, für den Plavci mit Abstand die meiste Zeit spielte, war der FC 08 Villingen. Mit Unterbrechungen trug der trickreiche und treffsichere Angreifer insgesamt sechs Spielzeiten das schwarz-weiße Trikot der Nullachter. "Nedzad kennt den FC 08 in – und und auswendig. Als erfahrener Spieler kann er uns natürlich weiterhelfen", betont 08-Sporstand Arash Yahyaijan. Dieser will diese Verpflichtung im Hinblick auf die Gesamtstrategie des Vereins nicht falsch verstanden wissen. "Wir setzen natürlich weiterhin auf junge Perspektivspieler und haben eine ganz neue, junge Mannschaft. Das weiß Nedzad auch. Und er unterstützt uns auf diesem Weg", betont Arash Yahyaijan.

Zurück nach Hause

"Da nun aber durch etliche Verletzungen wie die von Harry Föll und Daniele Bruno unser Kader zunehmend dezimiert war, mussten wir noch mal auf dem Transfermarkt handeln. Und da Nedzad zu haben war, haben wir sehr gerne zugeschlagen", so der Sportvorstand weiter. Bereits im Sommer 2020, als Plavci den 1. FC Rielasingen-Arlen verlassen hat, war ein Wechsel zu den Nullachtern im Gespräch. "Damals hatten die Rahmenbedingungen leider noch nicht ganz gepasst. Jetzt war das anders. Darüber freuen wir uns", ergänzt der 08-Sportvorstand. Zu hohe Erwartungen an den Stürmer wollen die Verantwortlichen aber erst mal nicht haben. "Wir geben Nedzad natürlich die Zeit, sich wieder bei uns wieder einzugewöhnen." Plavci freut sich ganz besonders über seine Rückkehr nach Villingen: "Hier habe ich mich immer sehr wohl gefühlt. Das ist ein bisschen wie nach Hause kommen."

Rielasinger feiern

"Derbysieg, Derbysieg, hey, hey, hey", so skandierten die Rielasinger Spieler im Kreis tanzend nach dem 1:0-Sieg gegen Villingen. Derweil versuchte 08-Coach Marcel Yahyaijan sein Team gleich wieder aufzubauen. Seine Schützlinge konnten auf dem Kunstrasen in Rielasingen nicht an ihre Leistungen aus den vergangenen Spielen anknüpfen. Die Gastgeber, die unter der Woche in Pforzheim 2:0 gewonnen hatten, wirkten vor allem im ersten Durchgang – wohl auch beflügelt von ihrem zurückliegenden Auswärtserfolg – in den Zweikämpfen einfach bissiger. Dagegen kamen die Villinger nur sehr schwer in die Gänge. "Obwohl wir unter der Woche nicht gespielt haben, spüre ich die vielen Spiele in den Knochen", machte 08-Kapitän Dragan Ovuka stellvertretend für die meisten seiner Mannschaftskollegen deutlich.

Gewisser Substanzverlust

Personelle Entlastung sollen nun die Verpflichtungen von Nedzad Plavci sowie von Shuto Nakamura und Jovan Djermanovic bringen. Nakamura ist ein 24-jähriger Linksverteidiger. Der Japaner wurde in den USA geboren. Er feierte bereits am Sonntag ab der 88. Minute noch ein kurzes Debüt im 08-Trikot.

Czerwonka gibt Debüt

Der ebenfalls kurzfristig verpflichtete Jovan Djermanovic ist erst am Mittwoch für das Heimspiel gegen den FV Ravensburg frei und einsatzbereit. Positiv war in Rielasingen auch der erstmalige Einsatz des lange verletzten Neuzuganges Lars Czerwonka im Oberliga-Team.

Ergebnisse vom 12. Spieltag

SV Oberachern - SV Linx3:1
TSG Backnang - FSV 08 Bissingen5:2

Tabelle

SToreTDPkt.
1. SGV Freiberg13  42:6 36  35
2. Stuttgarter Kickers13  41:12 29  30
3. Göppinger SV13  26:14 12  26
4. FSV 08 Bissingen13  26:21 5  25
5. FC Nöttingen 195711  25:16 9  23
6. FC Rielasingen-Arlen12  18:12 6  22
7. Neckarsulmer SU13  18:14 4  22
8. FV Ravensburg12  22:14 8  18
9. SF Dorfmerkingen12  15:11 4  17
10. FC 08 Villingen12  10:9 1  17
11. 1. CfR Pforzheim12  21:17 4  15
12. TSG Backnang12  19:21 -2  15
13. SSV Reutlingen12  18:29 -11  14
14. 1. FC Bruchsal11  16:23 -7  12
15. TSV Ilshofen12  15:28 -13  11
16. SV Linx12  17:33 -16  11
17. SV Oberachern11  10:21 -11  10
18. FV Lörrach-Brombach13  16:30 -14  8
19. FC Astoria Walldorf II13  18:34 -16  8
20. Freiburger FC12  12:28 -16  8
21. SV Sandhausen II12  18:30 -12  7
Artikel bewerten
12
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.