Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Nächste Hiobsbotschaft für SV Zimmern

Von
Bekleidet nun, neben dem Amt als Sportlicher Leiter, auch den Cheftrainerposten beim Landesligisten SV Zimmern: der in Niedereschach wohnhafte Gunter Welzer. Foto: Peiker

Nächste Hiobsbotschaft für den SV Zimmern. Nachdem rund zehn Stammspieler den Verein verlassen haben, tritt nun auch der in der Winterpause verpflichtete neue Cheftrainer Christian Leda von seinem Amt zurück.

Was war geschehen? Leda, der selbstständig ist, hatte in den letzten Wochen der Coronakrise eine schwere Zeit. "Wir haben aber gedacht, dass wir es als Trainerteam zusammen hinkriegen, wir haben Leda auch nicht unter Druck gesetzt", bestätigt der Sportliche Leiter des SV Zimmern, Gunter Welzer, auf Nachfrage.

"Schließlich ist Leda aber vor einigen Tagen an uns herangetreten und hat mitgeteilt, dass er Beruf und Traineramt derzeit nicht unter einen Hut bekommt. Ganz verlassen wird er uns aber nicht, er steht uns als Athletiktrainer zur Verfügung, wo er eine Trainingseinheit pro Woche leiten wird", erklärt Gunter Welzer.

Schnelles Handeln war somit geboten beim SV Zimmern und unter den gegebenen Umständen einen neuen Trainer zu finden, beinahe unmöglich. Folglich wird Gunter Welzer das Traineramt übernehmen.

"Ich kenne ja alle Spieler, sie haben bei mir alle schon in der A-Jugend gespielt", so Welzer und erklärt: "Die Vorstandschaft ist an mich herangetreten und ich habe zugesagt, dass ich dem Verein in dieser schwierigen Zeit zur Verfügung stehen werde." So wird Gunter Welzer in Personalunion als Sportlicher Leiter und Landesligatrainer fungieren, ihm zur Seite steht weiterhin Mike Seidel als Co-Trainer.

Saisoneröffnung am Sonntag mit Testspiel

Durch diesen neuerlichen Paukenschlag fällt beinahe unter den Teppich, dass der SVZ am Sonntag, 12. Juli, die offizielle Saisoneröffnung mit Blasmusik und "Hockete" vor dem Sportheim veranstalten wird. Am selben Tag bestreitet der SVZ gegen den südbadischen Verbandsligisten DJK Donaueschingen (Spielbeginn: 14 Uhr) sein erstes Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison, die am Wochenende 22. und 23. August starten soll.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.