Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Nach 88 Minuten Spitzenreiter

Von
Der eine Treffer von Christian Braun reichte nicht, um den SV Zimmern an die Tabellenspitze zu schießen. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

TSV Ehningen – SV Zimmern 1:1 (0:0). Nach 88 Minuten sah der SV Zimmern wie der neue Tabellenführer aus, aber dann zerstörte ein Tor des eingewechselten Ehninger Spielertrainers Javier Klug diese Hoffnungen, der zum 1:1-Endstand traf.

Die Gastgeber standen mit zwei Viererketten sehr tief und machten es dem Tabellendritten aus Zimmern sehr schwer. Der SVZ musste kurzfristig auf Stammtorhüter Chris Fast (beruflich verhindert) und Defensivspieler Fabio Lisera, der sich im Abschlusstraining einen Bänderriss zuzog, verzichten. So stand beim SVZ der Ex-Rottweiler Tobias Kohl zwischen den Pfosten.

Die erste Möglichkeit besaßen die Gastgeber, als Ali Cetin aus 20 Metern abzog, Kohl den Ball aber über die Querlatte lenkte. Dann kam Zimmern besser auf, Christian Braun, nach Flanke von Ismail Esen (8.) und kurz darauf Esen selbst, nach Flanke von Tom Schmid, verpassten die Gästeführung. In der 25. Minute setzte SVZ-Kapitän Marcel Eisele zu einem Solo aus der eigenen Hälfte an, verzog aber aus 25 Metern knapp. In der 33. Minute setzte sich Ehningens Kaan Toprak über die linke Seite durch, zog den Ball aber aus acht Metern haarscharf am langen Eck vorbei. Auf der Gegenseite spielte Kevin Müller Tom Schmid an, der aber an Ehningens Torhüter Mustafa Görkem scheiterte. Sekungen vor der Pause noch einmal eine gute Chance für die Gäste, als Ehningens Torhüter einen Distanzschuss von Tom Schmid gerade noch über die Querlatte lenkte.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit drängte Zimmern auf den Führungstreffer. Nach einem Freistoß von Tom Schmid von der linken Seite köpfte Christian Braun den Ball am gegnerischen Kasten vorbei (50.). Zimmern blieb dran und wurde in der 68. Minute belohnt. Nach einer präzisen Linksflanke des eingewechselten Jannik Thieringer wuchtete SVZ-Torjäger Christian Braun den Ball per Kopf zum 1:0 für die Gäste in den gegnerischen Torwinkel.

In der Schlussphase warfen die Gastgeber alles nach vorne. Ali Cetin setzte den Ball in der 78. Minute am Gästetor vorbei, aber in der 89. Minute war der Ausgleich perfekt. Nach einer Ecke von der rechten Seite von George Berberoglu traf der eingewechselte Spielertrainer Javier Klug mit einer Direktabnahme aus zwölf Metern zum 1:1-Ausgleich.

In der Nachspielzeit wäre beinahe noch der Siegtreffer für Zimmern gefallen, aber Tom Schmid scheiterte an der Querlatte, sodass es beim 1:1 blieb.

Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.