Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Mühlbackpokalturnier: Ein Treffer reicht zum Sieg

Von
Ein spannendes Finale lieferten sich die Mannschaften der SG Vöhringen (in Blau) und der SpVgg Bochingen. Foto: ah

Bis in die Schlusssekunde war das diesjährige Mühlbachpokalturnier in der Sulzer Stadionhalle spannend: Gleich beide Favoriten – die SG Vöhringen und die SpVgg Bochingen – lieferten sich am Donnerstag im Finale ein Duell auf Augenhöhe. Am Ende gewann Bochingen.

Den einzigen Treffer beim 1:0-Sieg erzielte dabei Levin Schradin, den die SG Vöhringen bis zur Schlusssirene nicht mehr egalisieren konnte. Den Turniersieg trauten die zahlreichen Zuschauer nach den torreichen Halbfinalduellen vor allen Dingen der SG Vöhringen zu, doch konnte der ansonsten zuverlässige Spieler Edwin Sieg diesmal nicht den Ausgleich markieren. Aufgrund der Chancen, die die SpVgg Bochingen nach der Führung durch den cleveren Schradin, der den Ball über den Keeper lupfte, hatte, war der Sieg gleichwohl nicht unverdient.

Sulzer holen sich Platz 3

Im Spiel zuvor um den dritten Platz hatte die TSG Wittershausen nicht mehr die Kraft, um den guten Angriffen des VfR Sulz entgegenzuwirken. Nach dem Führungstreffer durch Dennis Steinwand, der einen Strafstoß verwandelte, baute Maurice Fadda (8.) den Vorsprung aus. Im Gegenzug war es Serhan Sahin, der in der gleichen Minute mit dem Anschlusstreffer die Sache noch einmal spannend machte. Doch bevor es dramatisch wurde, machte Mika Lörcher mit dem 3:1 alles klar.

Ausgespielt wurden zudem die weiteren Tabellenplätze. Im Spiel um Platz 5 hatte der FC Holzhausen gegenüber dem SV Fischingen die Nase mit 3:1 vorne und im Spiel um den siebten Platz hatte der SV Bergfelden nach Zehnmeterschießen gegen den VfB Sigmarswangen das Nachsehen.

Die beiden schönsten Spiele des Abends bekamen die Zuschauer im Halbfinale zu sehen. Zunächst standen sich die SG Vöhringen und die TSG Wittershausen gegenüber und es dauerte nicht lange bis der Torjäger Edwin Sieg seinen Verein in Führung schoss. Auf Seiten Wittershausens konterte Torjäger Felix Büttner, ihm gelang in der gleichen Minute der Ausgleich.

Nach der erneuten Führung durch Edwin Sieg zeigte Büttner, dass er technisch sehr gut drauf ist, ihm gelang mit dem 2:2 das schönste Tor des Abends: Büttner zog die Bande mit ins Spiel ein und überlistete so den Gegner. Am Ende hat es nichts gebracht, die SG Vöhringen machte durch ihren 5:2-Sieg alle klar.

Im zweiten Halbfinale war es Ugur Akbaba (4.), der nach einem Fehlpass der Sulzer das 1:0 erzielte, Jonathan Siegel (6.) glich umgehend aus. Nachdem das Führungstor der Bochinger nach gleich drei Großchancen in der Luft lag, war es Martin Banholzer, der Bochingen in Front brachte. Zum Sieg reichte es aber nicht, Maurice Fadda (9.) erzwang durch seinen Treffer das Zehnmeterschießen – und Bochingen siegte mit 4:3.

Kaum Überraschungen

In der Gruppe A setzte sich zuvor die SG Vöhringen als Gruppensieger durch, gefolgt vom VfR Sulz, dem SV Fischingen und dem VfB Sigmarswangen. In der Gruppe B war es die SpVgg Bochingen, die aufgrund eines besseren Torverhältnisses das Halbfinale als bestes Team erreichte, gefolgt von der TSG Wittershausen.

Die Siegerehrung nahmen Kai Dittmann und der Vereins vorsitzende Kai Ullmann vor. Ein Dank ging an Turnier-Aufsichtschef Rudolf Kittel und an das Schiedsrichter- Trio Ronny Heinig, Sinan Aksakal und Haldun Aksakal von der Schiedsrichtergruppe Horb.

Die Ergebnisse und Tabellen vom 33. Mühlbachpokalturnier in der Sulzer Stadionhalle:  

Gruppe A: VfB Sigmarswangen – VfR Sulz 0:1; SV Fischingen – SG Vöhringen 0:7; VfB Sigmarswangen - SV Fischingen 2:3; VfR Sulz – SG Vöhringen 0:2; SG Vöhringen – VfB Sigmarswangen 1:1; SV Fischingen – VfR Sulz 2:6.

Tabelle: 1. SG Vöhringen 10:1 Tore/7 Punkte; 2. VfR Sulz 7:4 Tore/6 Punkte; 3. SV Fischingen 5:15 Tore/3 Punkte; 4. VfB Sigmarswangen 3:5 Tore/1 Punkt.

Gruppe B: SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen - FC Holzhausen 1:2; SpVgg Bochingen – TSG Wittershausen 2:2; SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen – SpVgg Bochingen 0:2; FC Holzhausen – TSG Wittershausen 0:4; TSG Wittershausen - SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen 1:0; SpVgg Bochingen – FC Holzhausen 4:0.

Tabelle: 1. SpVgg Bochingen 8:2 Tore/7 Punkte; 2. TSG Wittershausen 7:2 Tore/7 Punkte; 3. FC Holzhausen 2:9 Tore/3 Punkte; 4. SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen 1:5 Tore/0 Punkte.

Endrunde

Finale: SG Vöhringen – SpVgg Bochingen 0:1.

Halbfinals: TSG Wittershausen – SG Vöhringen 2:5; SpVgg Bochingen I – VfR Sulz 4:3 nach Zehnmeterschießen.

Spiel um Platz 7: SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen – VfB Sigmarswangen 1:3/0:0 nach Zehnmeterschiessen.

Spiel um Platz 5: SV Fischingen – FC Holzhausen 1:3.

Spiel um Platz 3: VfR Sulz – TSG Wittershausen 3:1 nach Zehnmeterschießen.

Endplatzierungen:

1. SpVgg Bochingen; 2. SG Vöhringen; 3. VfR Sulz; 4. TSG Wittershausen; 5. FC Holzhausen; 6. SV Fischingen; 7. VfB Sigmarswangen; 8. SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.