Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Leistung machtMut für wichtige Zeit

Von
DJK-Verteidiger Heiko Reich (links) sucht den Zweikampf mit dem Lörracher Leon Riede. Foto: Mirko Bähr Foto: Schwarzwälder Bote

Zum Auftakt der Frühjahrsserie unterlag die abstiegsbedrohte DJK Donaueschingen unglücklich mit 0:1 beim neuen Verbandsliga-Spitzenreiter FV Lörrach-Brombach.

Mit dieser Auftaktniederlage fiel die Mannschaft von Trainer Tim Heine auf einen Abstiegsrang zurück.

Gute Chancen vergeben

Auf dem Kunstrasenplatz im Lörracher Grütt-Sportpark war über die gesamte Spielzeit kein Unterschied zwischen dem Spitzenteam aus dem Wiesental und dem Aufsteiger von der Baar auszumachen. Im Gegenteil: Donaueschingen bestimmte über weite Phasen das Geschehen. Die DJK ließ vor allem im ersten Durchgang die Platzherren kaum zur Entfaltung kommen und vergab bis zum Pausengang hochkarätige Torchancen.

Das 10:2-Eckenverhältnis der Gäste nach 90 Minuten unterstreicht ihren guten Auftritt dazu auch noch. Letztlich scheiterten Spielführer Stephan Ohnmacht und Co. am eigenen Abschlusspech – und am überragenden Lörracher Torhüter Dominik Lüchinger. Auf der Gegenseite schlossen die Gastgeber eine Viertelstunde vor Spielende nach einem Ballverlust der Donaueschinger im Mittelfeld eine ihrer wenigen gefährlichen Offensivaktionen durch Wissam Hussein Kassem zum Treffer des Tages ab.

So sprach der Trainer der Gastgeber, Erkan Aktas, nach dem Schlusspfiff von einem "reichlich glücklichen Sieg gegen einen unerwartet spiel- und kampfstarken Gegner aus Donaueschingen".

DJK-Coach differenziert

Enttäuscht vom Ergebnis, jedoch zufrieden mit der engagierten Vorstellung seiner Mannschaft zeigte sich in seinem Fazit DJK-Coach Tim Heine. "Wir müssen das 1:0 machen, dann gewinnen wir das Spiel – oder wir gehen zumindest mit einem Punktgewinn hier vom Platz. Wenn wir die gezeigte Leistung auch in den kommenden Spielen wiederholen können, dann haben wir gute Chancen auf den Klassenerhalt", schaut Tim Heine zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben.

Am Samstag geht es für die Donaueschinger (12./21) mit dem wichtigen Auswärtsduell in Auggen weiter. Die Gastgeber stehen in der Tabelle nur zwei Punkte schlechter als der Aufsteiger von der Baar. Es ist das nächste Sechs-Punkte-Spiel für die DJK.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.