Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Leichte Fehler kosten VfB Bösingen Punkte

Von
Der VfB Bösingen ließ in Nehren Chancen ungenutzt und verlor. Foto: Archiv

SV Nehren – VfB Bösingen 4:3 (2:2). In einem hart umkämpften Spiel hat der VfB Bösingen beim SV Nehren mit 3:4 verloren, und ist dadurch auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht.

Obwohl Nehren zunächst Vorteile hatte, hatten die Gäste durch Jonas Schinacher (8.) die erste Torchance, die dieser ungenutzt ließ. Doch nach gut einer Viertelstunde erzielten die Gastgeber den Führungstreffer. Nachdem Sascha Vögele einen Schuss von Oliver Traub zunächst abwehren konnte, traf Marius Ulmer im zweiten Versuch per Kopf zum 1:0.

Der VfB leistete sich danach immer wieder leichte Ballverluste, wodurch die Gastgeber gefährlich blieben. Nach einem Abspielfehler ging es für die Gäste zu schnell und Oliver Traub (24.) traf aus 22 Metern zum 2:0.

Doch der VfB Bösingen kämpfte sich in die Partie zurück, startete nun selber vielversprechende Angriffe. Nach einer Flanke von Fabian Schmid gelang Simon Jauch (31.) am zweiten Pfosten lauernd der Anschlusstreffer. Bösingen setzte nach und erzielte nur eine Zeigerumdrehung später durch einen Kopfball von Marius Müller das 2:2. Die Vorarbeit dazu leistete Simon Jauch mit einer präzisen Flanke.

Die Gäste hatten das Geschehen nun für einige Zeit im Griff, verpassten aber bei zwei guten Möglichkeiten von Yannick Spät (39.) und Philipp Haaga (44.), dessen Schuss aus 20 Metern zur Ecke abgefälscht wurde, den Führungstreffer.

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts war der VfB tonangebend. Die Folge war die erstmalige Führung durch Yannick Spät (55.), der nach Zuspiel von Marius Müller sehenswert zum 3:2 traf. Eigentlich sah es nun danach aus, als ob Bösingen die Partie nach Hause schaukeln würde. Doch die VfB-Defensive zeigte sich bei einem langen Ball von Benedikt Rammeiser nicht im Bilde und Daniel Frank (68.) jagte das Spielgerät per Direktabnahme aus 20 Metern zum 3:3 ins Netz.

Nehren witterte nun Morgenluft und nutzte drei Minuten später eine weitere Nachlässigkeit der Bösinger durch den eingewechselten Marvin Hamm, der per Kopf traf, zum 4:3 aus.

In der Schlussphase waren die Gäste um den Ausgleich bemüht, doch Nehren war einem weiteren Treffer näher, als Marco Binder nach einem Konter nur den Pfosten traf. Danach war Schluss und für den VfB stand die dritte Auswärtspleite zu Buche.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.