Moritz Karcher, Torhüter des SV Seedorf, will seinen Teil dazu beitragen, dass seine Mannschaft aus Nehren etwas Zählbares mitnimmt. Foto: Bernd Müller

Coach Baumgartner: Wir fahren nach Nehren, um zu gewinnen

LANDESLIGA – SV Nehren – SV Seedorf (Sonntag, 15 Uhr). So bitter für den SV Seedorf die erste Heimniederlage war, die Leistung, die das Team des Trainerduos Jonas Baumgartner und Marc Agyemang beim 0:2 gegen den neuen Tabellenführer VfL Nagold zeigte, macht Mut und lässt optimistisch der kommenden Aufgabe entgegenblicken.

An gute Leistung anknüpfen

„Können wir daran anknüpfen, dieses Niveau erneut auf den Platz bringen, sind wir in Nehren nicht chancenlos“, so Marc Agyemang. Diese Einschätzung unterstreicht Jonas Baumgartner, der sich intensiv mit dem kommenden Gegner des SV Seedorf befasst hat. „Der SV Nehren wurde vor der Runde zu den Top5 gezählt. Es ist eine eingespielte und gewachsene Mannschaft, deren Spieler im besten Fußballalter sind“, so Baumgartner. Beim SV Nehren sieht der SVS-Coach „einen breiten Kader mit vielen Routiniers.“

Nehren gute Adresse für SVS

Chancenlos war der SV Seedorf beim SV Nehren eigentlich noch nie. Die Fahrten zu den Steinlachtälern war in den bisherigen Vergleichen in der Landesliga durchweg positiv.

Vom 0:4 in Seedorf noch was gutzumachen

Allerdings kassierte der SVS zum Abschluss der Saison 2022/23 daheim eine 0:4-Pleite. Von daher haben wir was gutzumachen“, betont Jonas Baumgartner und betont: „Wir fahren dahin und wollen gewinnen.“ Auf Unentschieden zu spielen sei nicht die Sache der Spielertrainer des SV Seedorf. Das sieht man auch in der bisherigen Bilanz. Sechs Sieg, fünf Niederlagen und nach dem man gegen den VfL Nagold daheim das Nachsehen hatte, soll nun der nächste Auswärtsdreier her. „Auch in Hinblick auf den weiteren Verlauf der Vorrunde wollen wir unsere Ausgangslage weiter verbessern“, so die Vorgabe von Jonas Baumgartner, der dabei betont: „Wir müssen immer unser Leistungsmaximum erreichen und abrufen.“

Kader fast komplett

Personell kann das Trainergespann des SV Seedorf nahezu auf den fast kompletten Kader vom vergangenen Spieltag zurückgreifen. „Joshua Broghammer (Bänder) wird wohl weiter pausieren müssen, und hinter dem Einsatz von Tim Hauger steht noch ein Fragezeichen“, so Baumgartner. Schon länger fällt Elias Haag aus, wobei man da auch nichts riskieren möchte, sonder warte, bis er völlig auskuriert sei.

SV Nehren ist seit fünf Partien ungeschlagen

Der Start in die Saison war für den SV Nehren geradezu desaströs, ließ Schlimmstes befürchten. Erst am 6. Spieltag gelang der erste Punktgewinn – ausgerechnet bei einem 1:1 gegen den VfL Nagold. Zwar folgte noch eine 1:4-Niederlage gegen Croatia Reutlingen, doch seitdem kämpft sich die Mannschaft von SVN-Trainer Pedro Keppler ins Mittelfeld vor, ist seit fünf Spielen , vier Siege und ein Remis, ohne Niederlage. Dies sorgt bei den Gastgebern für Zuversicht, die Negativbilanz gegen den SV Seedorf beenden zu können.