Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball "Konzept und Strukturen überzeugen mich"

Von
Michael Wildermann wird Trainer der SGM Dunningen/Seedorf I. Foto: Schleeh

Um den Unterbau für das Landesligateam des SV Seedorf zu stärken und zudem den Fußballern beider Vereine sportlich mehr Anreize zu bieten, will man bei der künftigen Spielgemeinschaft die Trainingsbedingungen optimieren.

Diese Aufgabe soll Michael Wildermann übernehmen. Er ist neuer Trainer der SGM Dunningen/Seedorf I, die in der Kreisliga A 1 auf Punktejagd geht.

Derzeit ist Wildermann, der in Beffendorf wohnt, beim FC Fischbach noch tätig, trainierte davor drei Spielzeiten den FV Kickers Lauterbach, die er in die Bezirksliga führte. Daher gibt sich Hans Gunkel zuversichtlich: "Mit Michaels Erfahrung sind wir überzeugt, dass wie genau die Richtige Lösung in der Schnittstelle der sich neu findenden Mannschaften haben. Wir konnten Michael von unserem Projekt überzeugen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit."

Die Mannschaften sollen eng zusammenarbeiten, daher werden die Spielersitzungen im wöchentlichen Wechsel Freitags in den Sportheimen des FC Dunningen und SV Seedorf abgehalten.

Die Infrastruktur und Trainingsbedingungen, die in beiden Vereinen bestehen, dazu das Fitnessstudio, waren für Michael Wildermann (48) ausschlaggebend, sieht er hervorragende Voraussetzungen, um etwas zu bewegen.

"Ich hab einen sportlichen Ehrgeiz, daher ist diese Aufgabe bei der SGM Dunningen/Seedorf reizvoll. Das Konzept, dass hinter dem Projekt steht, hat mich überzeugt. Auch ist mit der Jugend ein gutes Fundament vorhanden und es liegt mir, mit jungen Spielern zu arbeiten", erklärt Wildermann. Er sieht im Kader der SGM-Zweiten auch Potenzial, dass sich der eine oder andere als Perspektive für die Landesligamannschaft anbieten kann. Mit seiner Ausbildung, dass die Spieler auch taktisch geschult werden, will der Trainer den Weg dafür ebnen.

Für die SGM-Dritte, die in der Kreisliga C spielen wird, sind die Verantwortlichen noch auf der Suche nach einem Trainer. Mit der SG Dunningen/Seedorf III ging man bewusst in die Kreisliga C. "Für das Zusammenfinden ist es sicher von Vorteil, wenn man dabei mehr Erfolge feiern kann als Niederlagen bezieht", sieht Manuel Haag als nicht unwesentlichen Faktor.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.